Entspannt relaxen in der Badewanne

Relaxen nach allen Regeln der Kunst

Egal, ob Sie eine stressige Woche hatten oder sich einfach eine kleine Auszeit gönnen möchten – jetzt ist eine Extraportion Wellness genau das Richtige. Und das geht auch in den eigenen vier Wänden. Vergessen Sie den Alltag bei einer Fantasiereise, kleinen Meditationsübungen und einem heißen Bad. Holen Sie sich bei uns Anregungen, wie Sie die richtige Atmosphäre zum Relaxen für sich alleine oder die ganze Familie schaffen. Und damit Sie auch wirklich zu 100 Prozent abschalten können, haben wir eine praktische Checkliste vorbereitet.

Vier-Punkte-Plan: So finden Sie Entspannung

Tief ein- und ausatmen: mit Yoga & Co. relaxen

Entspannung mit leichten Yoga-Übungen

Starten Sie ganz locker mit einer Atemübung, indem Sie doppelt so lange aus- wie einatmen – zum Beispiel fünf Sekunden ein und zehn Sekunden aus. So stimmen Sie sich optimal auf Ihr Entspannungsprogramm ein. Für innere Ruhe sorgt eine Meditation. Hier  finden Sie einfache Übungen, mit denen Sie perfekt abschalten und tief in sich hineinhören können. Wenn Sie lieber etwas Bewegung in Ihre Entspannungsübung bringen möchten, versuchen Sie es mit einer aktiven Meditation wie beispielsweise Yoga. Bewusste Atemtechniken und verschiedene Positionen beanspruchen auch bei einfachen Yoga-Übungen  den gesamten Körper und ersetzen an Ihrem Wellnesstag die eine oder andere Fitnesseinheit.

Eine entspannte Atmosphäre schaffen

Eine entspannte Atmosphäre schaffen
Um richtig relaxen zu können, ist auch das passende Ambiente entscheidend. Statten Sie sich mit allem aus, das Ihnen besonders gut tut:
  • Kerzen oder Räucherstäbchen mit entspannenden Düften (z. B. Lavendel, Zitronengras oder Zedernholz)
  • Hörbücher, meditative Musik oder auch beruhigende Geräusche aus der Natur (z. B. Meeresrauschen, Walgesänge oder Regen)
  • Badezusätze mit wohltuenden Aromen (z. B. Kamillenbad)
  • Kissen und Decken zum Einkuscheln

Verwandeln Sie Ihr Zuhause in eine Wellness-Oase und relaxen Sie in Ihrer individuellen Wohlfühlatmosphäre.

Bye, bye! Gedanklich auf Reisen gehen

Abschalten bei einer Fantasiereise

Eine entspannende Übung, die Sie auch gut mit Kindern umsetzen können, ist eine Fantasiereise. Dabei wird eine Geschichte, die die Kreativität anregt, ruhig vorgelesen. Tipp: Spielen Sie die Geschichte als Hörbuch oder aus dem Internet ab, um die Fantasiereise gemeinsam mit den Kids zu erleben. Gegenstand kann zum Beispiel die Verwandlung in einen Superhelden sein oder eine schöne Aktivität wie eine Ballonfahrt. Zwischendurch werden immer wieder Fragen gestellt, bei denen Sie Ihren Gedanken freien Lauf lassen können. Beispiel: „Du steigst mit dem Heißluftballon hoch hinauf. Schau dich um: Was siehst du?“ So wird die Geschichte Stück für Stück fortgeführt und jeder folgt ganz entspannt seinen eigenen Vorstellungen. Am besten funktioniert eine Fantasiereise mit geschlossenen Augen.

In der Badewanne relaxen

Entspanntes Wellness-bad

Schließen Sie Ihre Wellness-Auszeit mit einem heißen Erholungsbad am Abend ab. Badezusätze mit Kräutern und Ölen verströmen nicht nur einen angenehmen Duft, sondern haben auch verschiedene positive Auswirkungen auf den Körper. So können sie etwa die Atemwege befreien, die Muskeln entspannen oder pflegend für die Haut sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem wohltuenden Kamillenbad? Anleitungen für diese Entspannungs-Wunderwaffe und andere selbstgemachte Badezusätze haben wir hier  für Sie zusammengestellt.

Haben Sie genügend Inspirationen für Ihr ganz persönliches Wellness-Erlebnis gesammelt? Dann planen Sie mit Hilfe unserer Checkliste Ihr Spa-Programm und fangen Sie gleich mit dem Relaxen an!

Checkliste herunterladen

Sie können auf ganz andere Weise abschalten? Verraten Sie uns Ihre besten Entspannungstipps in den Kommentaren!