Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Geschenke aus der Küche: Ideen, Rezepte, Tipps!

Geschenke aus der Küche: Ideen, Rezepte, Tipps!

Ob es nun ein Mitbringsel, ein Gastgeschenk oder eine lieb gemeinte Aufmerksamkeit ist, kleine Geschenke aus der Küche erobern Herzen und Geschmacksnerven im Sturm. Wir verraten Ihnen, wie Sie Verpackungen Ihre persönliche Note verleihen – inklusive toller Rezepte für herzhafte Soßen, leckere Törtchen und vieles mehr.

Geschenke aus der Küche: Verpackung & persönliche Note

„Liebe geht durch den Magen“ – das sagt man nicht nur so, das funktioniert wirklich: Mit- und füreinander kochen, gemeinsam genießen, vom Geschmack eines Gerichts an seine Liebsten erinnert werden – das macht happy! Wie schön, dass man dieses Glücksgefühl ganz einfach weitergeben kann. Kleine Geschenke aus der Küche kommen ganz besonders gut an, wenn Sie hübsch verpackt sind und direkt klar wird: Außen hui – und innen auch!

 

Die Verpackungsmaterialen

 

Je nach Inhalt Ihres Geschenks aus der Küche sollten Sie das passende Verpackungsmaterial auswählen. Kekse, Törtchen und kleine Pralinen machen sich gut in kleinen Kisten oder eingerollten Spitztüten. Als Verpackung oder Grundmaterial sind schlichtes Packpapier sowie Geschenkpapier mit Metallic-Elementen beliebt. Auch leere Kaffeedosen, zum Beispiel von NESCAFÉ Gold, eignen sich als hübsche DIY-Geschenkbox.

 

Soßen und Marmeladen gehören hingegen in auslaufsichere Behälter wie z. B. kleine Schraub- oder Einmachgläser – logo! Haben Sie vielleicht noch ein leeres Glas THOMY Delikatess Senf oder Mayonnaise zu Hause? Perfekt!

 

Die persönliche Note 

 

Das gewisse Etwas verpassen Sie dem Ganzen dank einer kleinen Nachricht an den Empfänger. Mit Geschenkband, Papier- oder Juteschnur ein Etikett am Geschenk befestigen, den Namen oder eine Botschaft wie „Mit Liebe gemacht!“ darauf schreiben und fertig! Noch schneller geht’s mit einem Sticker.

 

Wer’s noch ausgefallener mag, besorgt sich das entsprechende Equipment und stempelt liebevolle Worte auf Packpapier. Als dekorative Anhänger für Geschenke aus der Küche eignen sich außerdem getrocknete Kräuter wie Thymian oder Rosmarin besonders gut!

 

Und weil die inneren Werte bekanntermaßen am wichtigsten sind, kommen hier die raffinierten Rezepte für Geschenke aus der Küche!

Rezepte für süße Geschenke aus der Küche

Rezepte für süße Geschenke aus der Küche

Süßes für die Süßen! Naschkatzen und Chocoholics freuen sich über diese liebevoll zubereiteten Kleinigkeiten. Ob als Liebeskummer-Notfall-Set, Nachtisch zum Mitnehmen oder zum Geburtstag – hier kommen die besten Rezepte!

Noch mehr für Naschkatzen ...

  • Wenn‘s Schokimonster brüllt …

    Wenn‘s Schokimonster brüllt …

    … muss man blitzschnell reagieren. „Leckereien verschenken und besänftigen“ lautet die Devise!

    Rezepte ansehen
  • Kreatives aus Marzipan

    Kreatives aus Marzipan

    Ob für Babypartys, Hochzeiten oder Junggesellinnen-Abschiede, aus der Mandelmasse lässt sich so ziemlich alles zaubern.

    Gleich loslegen
  • Kaffeeklatsch-Mitbringsel

    Kaffeeklatsch-Mitbringsel

    Für Kaffeefreunde gibt’s selbstgebackene Geschenke aus der Küche: Muffins oder Cookies schön einpacken und fertig!

    Zubereiten
  • SMARTIES® Drachenkekse

    SMARTIES® Drachenkekse

    Die sausen schneller in den Mund Ihrer Liebsten als Sie gucken können. Ein bunter Genuss für Erwachsene und Kinder!

    Zum Rezept
<
>
Vanilla-Cupcakes mit BACI®

Vanilla-Cupcakes mit BACI®

Vanilla-Cupcakes mit BACI®

Cupcakes mit Vanille, Schokoladensoße und BACI® Pralinen – so verschenkt man den Himmel auf Erden!

Zutaten

Für den Teig:

  • 326 g glatt gesiebtes Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 4 große Eier (getrennt)
  • 225 Gramm Butter (weich)
  • 200 g Kristallzucker
  • 100 g Brauner Zucker
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 240 ml Buttermilch

 

Für die Buttercreme:

 

  • 150 Gramm Butter (weich)
  • 300 Gramm Frischkäse
  • etwas Sahne
  • 8 BACI® Pralinen (feingehackt)
  • 450 g Puderzucker (glattgesiebt)
  • 1 TL Vanilleextrakt

 

Für die Verzierung:

 

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 4-5 BACI® Pralinen (in feine Splitter geschnitten)

 

Zubereitung

 

Vorbereitung

 

  • Backofen auf 180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Zwei 12er-Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen.

 

Teig:

 

  1. Mehl, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel vermengen und zur Seite stellen.
  2. Eiweiß in eine Schüssel geben, mit dem Rührgerät zu festem Schnee schlagen und zur Seite stellen.
  3. Butter mit der Küchenmaschine auf höherer Stufe locker und leicht schlagen.
  4. Zucker unterrühren und etwa zwei Minuten mixen.
  5. Eigelb nacheinander hinzugeben und verrühren, im Anschluss Vanilleextrakt dazuschütten.
  6. Buttermilch und Mehl-Mix abwechselnd hinzugeben. Glatt mixen, bis ein klumpenfreier, dicker Teig entsteht.
  7. Eiweiße per Hand in den Teig geben und sanft einrühren, bis kein Weiß mehr darin zu sehen ist.
  8. Papierförmchen zu ⅔ mit dem Teig befüllen und Bleche für 17-20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  9. Im Anschluss auf dem Gitter herausnehmen und auskühlen lassen.

 

Buttercreme:

 

  1. Die fein gehackten BACI® Pralinen in der Mikrowelle oder im Wasserbad zum Schmelzen bringen und zur Seite stellen.
  2. Butter und ein Drittel des Puderzuckers mit dem Rührgerät der Küchenmaschine auf höherer Stufe aufschlagen.
  3. Den restlichen Puderzucker hinzugeben und weiterrühren, zuerst auf niedrigerer, dann auf höherer Stufe, bis der Zucker eingesogen ist. Bei Bedarf mit Sahne cremiger machen.
  4. Frischkäse, die leicht abgekühlte BACI® Masse und den Vanilleextrakt hinzugeben und mit einem Silikonschaber vermengen. Bei Bedarf noch einmal auf niedriger Stufe rühren.
  5. Cupcakes mit der Buttercreme verzieren und kurz in den Kühlschrank stellen. So kann die Buttercreme etwas antrocknen und ist bereit für das finale Verschönern.

 

Verzierung:

 

  1. Zartbitterschokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  2. Jeden Cupcake mit etwas geschmolzener Schokolade übergießen und mit den BACI® Splittern versehen.
Rezepte für herzhafte Geschenke aus der Küche

Rezepte für herzhafte Geschenke aus der Küche

Wer bringt Würze in Ihr Leben? Geben Sie etwas davon zurück und bedanken Sie sich bei Ihren Lieblingsmenschen mit herzhaften Geschenken aus der Küche. Suchen Sie sich gleich Ihr favorisiertes Rezept heraus!

Fingerfood zum Verschenken

Fingerfood zum Verschenken

Bringen Sie Ihren Küchenzauber mit auf die nächste Geburtstagsparty – der Gastgeber wird es Ihnen danken.

Rezepte lesen

Presto, presto, Rucolapesto!

Presto, presto, Rucolapesto!

Presto, presto, Rucolapesto!

Das italienische Wort „Pesto“ bedeutet auf Deutsch „Zerstoßen“ oder „zerstampft“, denn schließlich macht man genau das mit seinen leckeren Zutaten. Lesen Sie hier, wie Sie mit ein wenigen zerstoßenem Rucola ganze einfach Bella Italia im Glas verschenken können!

 

Zutaten für zwei kleine Gläser:

  • 1 Bund Rucola
  • 100 ml Pflanzenöl, z. B. THOMY Sonne & Olive
  • Salz, Pfeffer
  • 20 g geröstete Pinienkerne
  • 30 g geriebener Parmesan (wahlweise auch 15 g Parmesan und 15 g Pecorino)

 

Zubereitung:

  1. Pinienkerne ohne Fett (!) in der Pfanne goldbraun rösten und auf einem Teller abkühlen lassen.
  2. Rucola waschen, lange Stiele kappen und zusammen mit Salz, Pfeffer, Pinienkernen und dem Öl mixen. Tipp: Olivenöl neigt bei langem Mixen dazu, bitter zu werden. Daher sollte man anfangs nur wenig hinzugeben, damit sich die übrigen Zutaten leichter verbinden können. Das übrige Öl erst am Ende dazugießen und nur kurz mixen.
  3. Zum Schluss den Käse einrühren und das Pesto in Gläser abfüllen.

Höllisch gute Chili-Soße

Höllisch gute Chili-Soße

Höllisch gute Chili-Soße

Achtung scharf und auf eigene Gefahr! Hier kommt ein cooles Geschenk für alle, die’s heiß mögen: Mit dieser Chili-Soße überraschen Sie sowohl Scoville-Spezialisten als auch Experimentierfreudige!

 

Zutaten für eine Flasche:

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 10 g geputzter Ingwer
  • Etwa 200 g frische Chilis (gewaschen, von den Stängeln befreit)
  • 1 EL Pflanzenöl, z. B. THOMY Sonne & Olive
  • 600 ml Wasser
  • 240 ml Essig
  • 115 g Zucker
  • 1/4 Tasse Tomatenmark
  • 1 TL feines Meersalz

 

Vorbereitung: Fenster aufmachen und Gummihandschuhe bereitlegen – jetzt wird‘s scharf!

 

Zubereitung:

  1. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken.
  2. Gummihandschuhe anziehen und Chilis in grobe Stücke schneiden (Kerne nicht wegwerfen).
  3. Öl in einem Topf erhitzen, Chillis mit Kernen, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin anschwitzen.
  4. Mit zwei Tassen Wasser ablöschen und bei schwacher Hitze ohne Deckel 20-30 Minuten köcheln lassen.
  5. Masse abkühlen lassen und in einem hohen Becher fein pürieren.
  6. Pürierte Chillimasse durch ein feines Sieb in den Top drücken.
  7. Restliches Wasser, Essig, Zucker, Tomatenmark und Salz zur passierten Soße in den Topf geben, aufkochen und abschmecken.
  8. In eine Flasche oder in Gläser abfüllen.

Seinen Himbeersenf dazugeben

Seinen Himbeersenf dazugeben

Seinen Himbeersenf dazugeben

Ein Gaumenschmaus für Fans von Pink! Bei diesem einfachen Rezept treffen süße Himbeeren und Blütenhonig auf würzigen Senf – in unter zehn Minuten.

 

Zutaten für ein Glas:

 

Zubereitung:

  1. Weißwein, Balsamico und Zucker in einem Topf erhitzen und bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
  2. Himbeeren zum entstandenen Sirup schütten und 2 Minuten köcheln lassen.
  3. Masse pürieren, weitere 5 Minuten kochen lassen und Senf unterrühren.
  4. Bei Bedarf mit etwas Essig abschmecken und in ein Glas abfüllen.

“Say cheese”: Parmesancracker

“Say cheese”: Parmesancracker

“Say cheese”: Parmesancracker

Bestrichen mit Ziegenkäse, Preiselbeeren und Kräutern sind diese Cracker echter Luxus im Miniaturformat. Backen Sie welche für Ihre Liebsten – den Serviervorschlag heften Sie zusammen mit einer liebevollen Botschaft an Ihre selbstgebastelte Geschenkverpackung.

 

Zutaten:

  • 125 g Mehl
  • 50 ml Olivenöl
  • 60 g Parmesan (gerieben)
  • 60 g Saure Sahne
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer (gemahlen)
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 Eiweiß

 

Vorbereitung:

  • Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Backblech mit Backpapier auslegen.

 

Zubereitung:

  1. Mehl, Öl, Parmesan und saure Sahne zu einem lockeren Teig verkneten.
  2. Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence hinzufügen.
  3. Teigrolle mit 5 cm Durchmesser anfertigen und in Frischhaltefolie wickeln. Kühl ruhen lassen.
  4. 0,5 cm dicke Scheiben abschneiden, auf dem Backblech ausbreiten, mit Eiweiß bepinseln und 20 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.

Rezepte für Weihnachtsgeschenke aus der Küche

Guten Geschmack kann man verschenken – und zwar in Form von selbstgemachten Weihnachtsleckereien aus der eigenen Küche. Zaubern Sie Ihren Lieben doch mal einen weihnachtlichen Brotaufstrich oder lustige Rentier-Muffins fürs Frühstück an den Feiertagen! Hier kommen raffinierten Rezepte für Weihnachtsgeschenke aus der Küche.

 

Choclait-Chips-Spekulatiuscreme

Choclait-Chips-Spekulatiuscreme

Ein Brotaufstrich für Weihnachten und sicherlich auch für die Zeit danach: Diese Spekulatiuscreme erhält dank der Choclait Chips Spekulatius leckere Verstärkung und ist für große sowie kleine Feinschmecker ein unwiderstehliches Geschenk aus der Küche.

 

Zutaten:

  • 1 Schachtel Choclait Chips Spekulatius (115 g)
  • 85 g Gewürzspekulatius
  • 150 g haltbare Sahne
  • 2 TL Spekulatiusgewürz
  • 1 TL Zitronensaft
  • Etwas Honig oder 2 TL brauner Zucker

 

Zubereitung:

  1. Choclait Chips und Spekulatius in einem Multizerkleinerer o. ä. fein mahlen.
  2. Sahne hinzugeben und eine Minute weiter mixen.
  3. Übrige Zutaten hinzugeben und zu einer cremigen Masse vermischen. Hier bietet sich die Möglichkeit, ein paar übrige gröbere Spekulatiusstücke für den nötigen Crunch unterzuheben.
  4. Spekulatiuscreme in Einmachglas füllen und in den Kühlschrank stellen (rund zwei Wochen haltbar).

Unser Tipp: Weil die Creme im Kühlschrank etwas erhärtet, empfiehlt es sich, sie einige Zeit vor dem Essen herauszunehmen. Wenn Sie sie verschenken, achten Sie darauf, dass die Kühlkette nicht allzu lange unterbrochen wird.

Kakaomischung im Glas

Kakaomischung im Glas

Jetzt wird‘ weihnachtlich: Mit einer liebevoll zusammengestellten Kakaomischung schenken Sie Ihren Lieben einen ganz besonderen Genuss-Moment, für den Sie nicht lange in der Küche stehen müssen.

 

Zutaten für ein Glas (600 ml):

  • 100 g Bio-Milchpulver
  • 100 g kakaohaltiges Getränkepulver
  • 1 EL gemahlene Vanille
  • ¼ frisch gemahlene Muskatnuss oder Kardamom oder Orangenpulver
  • 100 g Rohrohrzucker
  • Mini-Marshmallows

 

Zubereitung:

  1. Milchpulver löffelweise in ein Glas geben und glattstreichen.
  2. Vorgang mit Kakaopulver wiederholen.
  3. Gemahlene Vanille und Muskatnuss darüberstreuen.
  4. Rohrzucker ebenfalls löffelweise und vorsichtig aufschichten.
  5. Anschließend mit Mini-Marshmallows auffüllen.

Unser Tipp: Vor der Zubereitung alle Zutaten kräftig umrühren und jeweils zwei EL der Mischung in eine Tasse füllen. Mit kochendem Wasser aufgießen, verrühren und schmecken lassen. Schreiben Sie dem Beschenkten am besten eine kleine Karte mit dem Zubereitungshinweis und befestigen Sie diese dekorativ am Glas.

Weihnachtspopcorn

Weihnachtspopcorn

Wenn’s draußen klirrend kalt ist, kuschelt es sich doch viel gleich besser aufs Sofa. Dazu noch ein romantischer Film und eine große Schale Popcorn – perfekt! Letzteres können Sie hübsch verpackt und in der Weihnachtsvariante verschenken. Hier kommt das Rezept.

 

Zutaten:

  • 1 Packung Popcorn-Mais
  • Salz
  • 3 TL Butter
  • 3 kleine Tassen Mini-Marshmallows
  • Nach Belieben bunte Streusel

 

Zubereitung:

  1. Popcorn nach Anleitung zubereiten, nach Belieben salzen und in eine große Schale füllen.
  2. Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen. Anschließend Mini-Marshmallows hinzugeben, zum Schmelzen bringen und zwischendurch umrühren.
  3. Dreiviertel der Marshmallow-Creme über das Popcorn gießen und sanft mit einem Löffel unterheben, sodass ein Großteil des Popcorns mit der Creme bedeckt wird.
  4. Marshmallow-Popcorn auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen.
  5. Übrige Marshmallow-Creme über das Popcorn gießen und anschließend bunte Streusel darüber streuen.
  6. Popcorn abkühlen lassen, zerbrechen und in dekoratives Brotpapier füllen. Innerhalb von zwei bis drei Tagen aufessen.

Mini-Lebkuchenhaus

Mini-Lebkuchenhaus

Kleines Häuschen, großer Effekt. Unsere niedlichen Mini-Lebkuchenhäuser lassen sich auf Tassen stecken, machen sich gut in Gesellschaft von anderen und können nach Lust und Laune mit den liebsten Leckereien des Beschenkten verziert werden.

 

Zutaten (etwa 20 Mini-Lebkuchenhäuser):

 

  • 125 g Honig
  • 125 g Rohrzucker
  • 75 g Butter
  • 320-370 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Mandeln (gemahlen)
  • 1 Prise Nelken (gemahlen)
  • 1 Prise Kardamom (gemahlen)
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 Prise Muskatnuss (gerieben)
  • 1 Ei
  • 1/2 EL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • optional 1 EL Rum

    Für die Glasur:
     
  • 1 Eiweiß
  • 250 g Puderzucker

 

Vorbereitung des Teiges:

 

  1. 320 g Mehl, Zitronenschale, Kakao- und Backpulver mit den Gewürzen mischen.
  2. Honig, Zucker und Butter zusammen in einem Topf zum Schmelzen bringen. In eine Rührschüssel geben und Mehlgemisch unterrühren.
  3. Ei (und ggf. Rum) dazugeben und kneten. Den Teig über Nacht kaltstellen. Sollte er bei der Zubereitung an den Fingern kleben, einfach etwas Mehl hinzugeben.


Zubereitung:

  1. Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, erneut durchkneten und 2-3 mm dick ausrollen.
  3. Einzelteile für die Lebkuchenhäuschen mit einem scharfen Messer ausschneiden und mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  4. Auf mittlerer Schiene etwa 12-14 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.
  5. Teile für jedes einzelne Häuschen sortieren und zur Seite legen.
  6. Für die Glasur: Puderzucker mit dem Eiweiß verrühren. Sollte die Glasur zu fest sein, kann sie mit (wenig!) Wasser verdünnt werden.
  7. Das Ganze in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und die Außenseiten der Häuschen nach Belieben verzieren. Wem die Glasur als Zierde nicht genügt, der erweitert seine Lebkuchenhaus-Fassade um Ornamente aus SMARTIES® Mini, Zuckerstreuseln oder anderen essbaren Deko-Objekten
  8. Im Anschluss mit Glasur oder Zuckerkleber zusammenkleben und gut trocknen lassen.

 

Unser Tipp: Laden Sie sich unsere Lebkuchenhaus-Anleitung herunter, damit geht’s noch einfacher!

SMARTIES® Tannenbäume

SMARTIES® Tannenbäume

Diese coolen Tannenbaum-Cakepops fallen in die Kategorie Geschenkidee mit Sti(e)l! Einfach zubereiten, dekorativ zusammenstecken und anderen eine Freude zum Fest machen.

Zum Rezept
SMARTIES® Rentier-Muffins

SMARTIES® Rentier-Muffins

Vom Weihnachtsmann abgesegnet: Verschenken Sie seine Rentiere in der niedlichen Muffin-Variante.

Zum Rezept
NESQUIK Rentier-Cakepops

NESQUIK Rentier-Cakepops

Lassen sich easy auf einen „Eierkarton“-Schlitten stecken und fliegen direkt unter den Christbaum: Die süßen Rentier-Cakepops mit NESQUIK kakaohaltiges Getränkepulver machen das Weihnachtsfest gleich um einiges schöner!

Zum Rezept
Personalisierte Schokoherzen

Personalisierte Schokoherzen

Wer wie im Weihnachtsklassiker „Last Christmas“ Herzen verschenken möchte, macht das einfach mit diesem Rezept für maßgeschneiderte Schoko-Herzen.

Zum Rezept

Was verschenken Sie?

Verraten Sie uns in den Kommentaren gern, mit welchen Leckereien Sie Ihre Lieben überraschen!