Diskutieren, Lachen & Probieren: Hinter den Kulissen der Vorkoster-Treffen

Zwei Wochen vor dem offiziellen Start des Nestlé Marktplatzes war der Tag des ersten Vorkoster-Treffens. Über ein Jahr haben wir an der neuen Plattform gearbeitet und waren entsprechend nervös, wie das Fazit der ersten externen Tester ausfallen würde.

Je 20 Vorkoster haben wir nach Berlin, Hamburg, Düsseldorf oder Frankfurt eingeladen, um exklusiv den Nestlé Marktplatz zu probieren und die Chance zu bekommen, in der neuen Kampagne als Gesicht mit dabei zu sein. Via Facebook hatten wir zu der Aktion aufgerufen, um dann aus über 600 Bewerbungen unsere 80 Favoriten auszuwählen.

Wir, das Nestlé Marktplatz Team, haben gemeinsam mit unserer Agentur argonautenG2 die neugierigen Tester begrüßt. Die Erwartungen an den Tag lagen im Ungewissen: Wie sieht der Nestlé Marktplatz aus, welche ausländischen Produkte können probiert werden und wer wird Gesicht der Kampagne?

Und nicht nur die Vorkoster waren gespannt, auch wir wollten einiges von ihnen erfahren.

Fällt Ihnen ein, welches Ihr erstes Nestlé Produkt war? Keine leichte Frage, aber nach einem kurzen Abschweifen zu den eigenen Kindheitserinnerungen, hatten wir schnell eine Vielzahl von überraschenden und verrückten Geschichten beisammen. Und ob beim kleinen Bruder oder den eigenen Kindern, der NESQUIK verschmierte Mund gehört zum Frühstück wie die Verpackungszweckentfremdung der SMARTIES Rollen als Piraten-Fernrohr zum Kindergeburtstag.

Selbstversuche am Verkostungstisch blieben auch nicht aus: YES war lange vom Markt, schmeckt aber immer noch genauso gut wie früher, Alete lässt sich auch als Erwachsener wiederentdecken und die Schweizer CAILLER Schokolade zergeht wunderbar auf der Zunge. Wir waren überrascht, wie viele Produkte die Vorkoster schon kannten oder wiederentdeckt haben – und bei all der Diskussion und Verkostung gab es eine Menge zu lachen.

Konzentrierter ging es beim Entdecken, Shoppen und Mitmachen auf dem Nestlé Marktplatz zu. Für 50 Euro konnten die Vorkoster einkaufen und uns von ihrem ersten Eindruck der neuen Plattform erzählen. Wir standen mit gezückten Stiften daneben, notierten Verbesserungsvorschläge und Begeisterungsbekundungen und waren sehr erfreut über die vielen hilfreichen Rückmeldungen. Vor allem die umfangreichen Suchkriterien sorgten für Begeisterung. So helfen diese nicht nur Allergikern oder Veganern das richtige Produkt zu finden, sondern es schafft auch Inspiration neue Produkte zu entdecken – im Supermarkt ist das nicht so komfortabel, wie ein Vorkoster bemerkte. Ebenso waren die Vorkoster von der Übersicht des Sortiments beeindruckt, viele haben gestaunt, wie viele Marken und Produkte eigentlich zu Nestlé gehören. Und wie brachten es unsere Vorkoster so toll auf den Punkt? Der Nestlé Marktplatz verbindet den Charakter eines Tante-Emma-Ladens mit interaktivem Online-Shopping – und das fern der herkömmlichen Ladenschlusszeiten. Ein schöneres Resümee hätten wir uns nicht wünschen können!

Impressionen der Vorkoster-Treffen gibt es auf Facebook:
Beim Vorkoster-Treffen in Berlin
Beim Vorkoster-Treffen in Hamburg
Beim Vorkoster-Treffen in Düsseldorf
Beim Vorkoster-Treffen in Frankfurt

An dieser Stelle möchte sich das Nestlé Marktplatz Team noch mal bei allen Vorkostern für die spannenden und aufschlussreichen Tage bedanken. Wir hoffen, sie hatten genauso viel Spaß wie wir!

Ein Beitrag von: Katja Reuthal (09.09.2011)