Nachhaltigkeit und die neue Maggi Qualität zählten zu den zentralen Themen der vierten Sitzung des Nestlé Verbaucherbeirats.

Autor: Jolanda Schwirtz, Programm Managerin Q4 Nestlé Deutschland

Auch in diesem Frühjahr haben wir uns für zwei Tage mit dem Nestlé Verbraucherbeirat hier bei uns in Frankfurt zusammengesetzt und gemeinsam die aktuellen Themen der Nestlé Qualtätsinitiative diskutiert. Es waren wieder zwei sehr ausgefüllte Tage, in denen die Beiratsmitglieder in verschiedenen Workshops tolle und wertvolle Impulse für mehr Qualität erarbeitet haben. Und deshalb haben wir beschlossen, dass die derzeitigen Beiratsmitglieder die Möglichkeit erhalten, weitere zwei Jahre als Verbraucherbeiräte tätig zu sein. Denn es zeigt sich, dass von Sitzung zu Sitzung die Zusammenarbeit immer effektiver wird. Fast alle 30 Mitglieder haben zugestimmt und ihr Ehrenamt verlängert! Einfach toll! 

Mittelpunkt der Tagung waren wieder die durch die Verbraucher gewählten Themen. Neben Nachhaltigkeit, Marktforschung und der neuen Maggi Qualität stand ein Update zu den Ergebnissen aus dem Beiratsprojekt „Kaffeekapseln“ auf der Agenda. Und dazu konnte mein Kollege Jochen Hertlein, Leiter für Verpackungstechnik bei Nestlé, viel Gutes berichten. Er hat die Empfehlungen des Beirats der Nescafé Dolce Gusto°©‐Zentrale in der Schweiz vorgestellt und damit nochmal die Bedeutung des Themas „Recycling“ in Deutschland untermauert. Mit dem Ergebnis, dass acht Vorschläge aus der Projektgruppe zukünftig weiterverfolgt werden! Das ist wirklich ein Erfolg, auf den wir alle stolz sein können und es freut mich ganz besonders, dass viele wichtige Impulse der Verbraucher bei uns im Hause ernst genommen und weiter verfolgt werden können.

Am zweiten Sitzungstag hatte der Beirat die Möglichkeit, die neue Nestlé Zukunftsstudie ins Visier zu nehmen. Gemeinsam mit unserem Pressesprecher Hartmut Gahmann führten wir eine spannende Diskussion darüber, wie Ernährung 2030 aussehen wird. Hier waren die Meinungen dann doch sehr unterschiedlich und die Annahme, dass der Verbraucher „von heute“ sich „übermorgen“ schon von Insekten ernähren könnte, war dann für einige doch noch sehr befremdend. Wir warten einfach mal ab...

In den beiden Workshops dieser Sitzung ging es dann um Kommunikation zur Nachhaltigkeit bei Schokolade und um die neue Maggi Qualität. Bereits im Vorfeld der Tagung hatten sich die Beiratsmitglieder in Supermärkten umgeschaut, wie nachhaltige Schokoriegel oder Schokolade im Handel präsentiert werden. Die einzelnen Meinungen wurden dann im Rahmen des Programmpunktes „Marktforschung“ zusammen getragen, Verbesserungsvorschläge erarbeitet und präsentiert.

In der zweiten Gruppenarbeit konnten dann die Kollegen von Maggi nochmals wertvollen Input zu den neuen, überarbeiteten Produkten sowie zur neuen Maggi-Kampagne abfragen.

Rundum wieder eine sehr gelungene Verbraucherbeiratssitzung, für die ich allen Beteiligten wieder ein großes „Dankeschön“ aussprechen möchte. Ich freue mich auf die kommende gemeinsame Zeit und auf zwei, drei neue Gesichter im Verbraucherbeirat. Also, wer Lust hat, ab 2016 in der zweiten Amtsperiode dabei zu sein, schreibt einfach gleich jetzt an: verbraucherbeirat@de.nestle.com

Ein Beitrag von: Jolanda Schwirtz (03.08.2015)