Mein Geschenketipp: selbstgebackener Schokoladenkuchen

Wenn ich etwas für Jemanden besorgen muss, der schon alles hat, backe ich einfach einen Kuchen. Das zaubert auch dem verwöhntesten Geburtstagskind ein breites Lächeln auf die Lippen.

Keine Angst, das gelingt nicht nur versierten Küchenprofis. Das Rezept für meinen absoluten Lieblingskuchen ist ganz einfach. Den Schokoladenkuchen à la Stracciatella bekomme ich in nur einer halben Stunde hin und dabei überzeugt er jedes Mal schon beim Anblick.

Am liebsten backe ich meine leckeren Geburtstagsgeschenke in kleinen Förmchen z. B. für Muffins oder Crème brûlée. Sie sollten nur speziell dafür vorgesehene Förmchen benutzen und bloß die Hälfte des Förmchens mit Teig füllen, da der Teig im Ofen noch aufgeht.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und noch besseres Gelingen beim Naschen, ich meine natürlich Backen.

 

Rezept „Schokoladenkuchen à la Stracciatella“

Aufwand:
  • 15 Min. Vorbereitung 
  • Fünf Minuten Backzeit in der Mikrowelle bzw. 15 Minuten im Backofen

 

Zutaten:

  • 1 Tafel à 170 g NESTLÉ DESSERT au Lait 
  • 100 Gramm Butter 
  • 100 Gramm Mehl 
  • 3 Eier 
  • 20 Gramm Puderzucker

Ganz schön lecker dieses selbstgemachte Präsent.

  1. Schmelzen Sie die Butter in der Mikrowelle oder im Wasserbad. 
  2. Mischen Sie Butter, Eier, Mehl und Zucker in einer Schüssel und geben Sie die Hälfte des Teigs in eine zweite Schüssel. 
  3. Schneiden Sie drei Reihen aus der Schokolade in kleine Stücke. Lassen Sie den Rest in der Mikrowelle bzw. im Wasserbad schmelzen. 
  4. Mischen Sie die geschmolzene Schokolade mit einer Hälfte des Teigs und die andere Hälfte mit den Schokoladenstückchen. 
  5. Geben Sie die zwei Teige in Schichten in eine kleine gebutterte Form oder in mehrere Förmchen. In der Mikrowelle braucht der Kuchen vier bis fünf Minuten bei 750 Watt im Backofen ca. 15 Minuten bei 200 Grad.

Bon appétit!

Quelle: www.latableadessert.fr

Ein Beitrag von: Isabelle Bichon (10.10.2011)