Tierisch gute Schule – Grundschüler entdecken den Tierschutz im Unterricht

Ein Blick in die Augen eines Welpen reicht aus und sofort ist mein Kind verliebt und möchte den kleinen Racker mit nach Hause nehmen. Klar, kann ich das gut verstehen. Dennoch mache ich mir Sorgen. Vielleicht verfliegt die Begeisterung schnell wieder? Kann mein Kind überhaupt schon so verantwortungsvoll mit einem Tier umgehen?

Aus meinem Bekanntenkreis weiß ich, dass ich mit diesen Fragen nicht allein dastehe. Deshalb hat es mich sehr gefreut, als ich von der Aktion „Liebe fürs Leben“ gehört habe. Die Tierschutzorganisation Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. und der Tiernahrungshersteller PURINA haben diese Initiative ins Leben gerufen. Um Kindern den artgerechten Umgang mit Haustieren zu vermitteln, sind sie bereits seit März 2011 für „tierisch wertvollen“ Unterricht in Berlins Grundschulen unterwegs. Bis zum Oktober 2012 ist die Aktion „Liebe fürs Leben“ noch in weiteren deutschen Großstädten unterwegs.

Dabei stehen viele spannende Punkte auf dem Stundenplan. Eine projekteigene Tierschutzlehrerin versorgt die Kinder mit abwechslungsreichen Materialien, die in Kooperation mit Pädagogen und einem Schulbuchverlag genau für diesen Zweck konzipiert wurden. So regen moderne Illustrationen, kleine Forscheraufträge, ein Wissensquiz sowie die wichtigsten Tierfreunde-Regeln die Lernfreude der Kinder an.

Woher stammt die Freundschaft zwischen Mensch und Tier? Welches Haustier ist am besten für mich geeignet? Was können wir von Tieren lernen? Die Expertin kennt die Antworten und erklärt es der Klasse kindgerecht und spielerisch. Mit ihren lebendigen Erzählungen macht die speziell ausgebildete Tierschutzpädagogin die Schüler auch auf die natürlichen Bedürfnisse von Hund, Katze & Co. aufmerksam. Hilfreiche Tipps, wie man sich gegenüber einem fremden Hund auf der Straße verhält oder wie man sich am besten einer Katze nähert, hat sie auch parat.

Aber nur in der Theorie über Tierschutz zu reden, bringt praktisch nicht so viel. Deshalb ist der Besuch eines Tierheims fester Bestandteil der Initiative „Liebe fürs Leben“. Feierlicher Abschluss der tierischen Schulzeit ist das Tierfreunde-Diplom, mit dem die frischgebackenen Tierexperten am Ende für ihr erfolgreiches Lernen ausgezeichnet werden.

Mehr Informationen sowie die Termine für den Tierschutzunterricht vom Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. und PURINA finden Sie auf www.liebefuersleben.net.

Ein Beitrag von Marco Stelke (11.05.2012)