Durstlöscher für Kinder

 

Der menschliche Körper besteht zu mehr als der Hälfte aus Wasser, der Körper eines Säuglings zu über 70 Prozent. Kein Wunder, dass Wasser zu den wichtigsten Lebensmitteln zählt. Schon bei einem leichten Wassermangel sinkt die Konzentration. Schwindel, Müdigkeit und Kopfschmerzen können auftreten.

 

Aber beim Spielen vergessen Kinder oft nicht nur die Zeit, sondern auch das Trinken. Wenn man abgelenkt ist, kann man sein Durstgefühl, eigentlich ein bewährtes Signal des Körpers, schon mal überhören. Deshalb sollte Ihr Kind nicht erst nach dem Toben trinken, sondern bereits davor und auch währenddessen zur Trinkflasche greifen.

 

Kinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren brauchen täglich etwa 1 Liter und Kinder von 10 bis 12 Jahren benötigen täglich ca. 1,2 Liter Flüssigkeit aus Getränken. Die Angaben der Flüssigkeitsmengen für andere Altersgruppen finden Sie in unserer Tabelle. Denken Sie dran, es darf ruhig mehr Flüssigkeit sein, denn gerade an heißen Tagen mit Sport und Spiel ist der Flüssigkeitsverlust höher. Ein Mineralwasser wie NESTLÉ Pure Life oder ungesüßte Früchte- oder Kräutertees sind als Durstlöscher am besten geeignet.

 

Die Mischung macht’s!

 

Aber Trinken soll auch Spaß machen und dafür habe ich ein paar Tricks! Ganz wichtig ist die Abwechslung. Kinder lieben Fruchtsäfte! Die schmecken nicht nur lecker, sondern enthalten zudem wichtige Vitamine. Allerdings stecken in ihnen auch Kalorien in Form von natürlichem Fruchtzucker oder zugesetztem Zucker. Auf der Zutatenliste ist aufgeführt, ob es sich um einen Saft ohne Zuckerzusatz handelt. Eine Alternative zu Saft, die weniger Kalorien hat, sind Fruchtsaftschorlen. Ich mische diese in einem Verhältnis von 1/3 Saft zu 2/3 Wasser. Sie können aber auch bereits verdünnte Säfte nehmen. Eine wunderbare Erfrischung.

 

Selbstverständlich sind Getränke die wichtigste Quelle für die tägliche Wasserration, aber auch über wasserhaltiges Obst und Gemüse, beispielsweise Melonen oder Gurken, lässt sich viel Flüssigkeit aufnehmen. Für die geschmackliche Abwechslung ist Getreidekaffee, wie CARO ein bekömmliches Getränk. Er enthält weder Koffein noch zugesetzte Aromen oder Zucker. Milch ist übrigens kein guter Durstlöscher. Sie enthält zwar eine Fülle wertvoller Inhaltsstoffe wie Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett, Vitamine und Mineralstoffe und ist ein wichtiges Lebensmittel, aber nur bedingt geeignet, um den Durst zu löschen. Deshalb mein Tipp: Stellen Sie Ihrem Kind zum Frühstück neben Milch zusätzlich ein Glas Wasser dazu.

 

Alles eine Frage der Gewohnheit.

 

Ausreichend zu Trinken lässt sich lernen. Gewöhnen Sie sich an, bei Ausflügen gemeinsame Trinkpausen einzulegen, bieten Sie zu jeder Mahlzeit Getränke an und erinnern Sie Ihr Kind ruhig öfter ans Trinken. Ich empfehle Ihnen zudem eine eigene Trinkflasche (sehr überzeugend mit der Lieblingscomicfigur), so kann Ihr Kind im Kindergarten oder in der Schule immer trinken, wenn es Durst hat - und das macht sogar richtig Spaß.
Darauf einen großen Schluck Wasser!

 

Ein Beitrag von: Dr. Elke Arms (01.11.2011)