Praktikantenbindung bei Nestlé im neuen Talent-Nest

Praktikantenbindung bei Nestlé im neuen Talent-Nest

In diesem Jahr ging das sogenannte „Talent-Nest“ bei Nestlé Deutschland an den Start. Was genau kann man sich darunter vorstellen?

Das „Talent-Nest“ ist unser neues Programm zur Praktikantenbindung. Wir möchten damit unseren besten Praktikanten die Möglichkeit bieten, mit dem Unternehmen in Kontakt zu bleiben und sich Einstiegsmöglichkeiten in der Zukunft zu erhalten. Das Konzept zum Talent-Nest haben wir im letzten Jahr entwickelt und dieses Jahr dann zum ersten Mal umgesetzt.

Welche konkreten Vorteile bietet dieses Programm zur Praktikantenbindung den Teilnehmern?

Zum einen gibt’s regelmäßige Treffen mit abwechslungsreichen Veranstaltungen, wie z. B. Workshops und Seminare zur gezielten Förderung der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Hinzu kommen Aktivitäten mit anderen Talent-Nest-Teilnehmern und eine Xing-Gruppe zur optimalen Vernetzung.

Wie sieht denn so ein Talent-Nest-Event aus?

Victoria Tornau, Recruiting Specialist Graduates
Victoria Tornau, verantwortlich für die Rekrutierung und Betreuung von Praktikanten
Vor kurzem fand der erste Talent-Nest Event im Maggi Kochstudio im Frankfurter Nestlé Haus statt. Neben Kontakten knüpfen und pflegen, gab es bei der Veranstaltung fachliche Einblicke durch die Nestlé Mitarbeiter sowie Tipps für die Weiterentwicklung von sozialen Kompetenzen im Unternehmensalltag. Beim ersten Talent-Nest Event standen die Teilnehmer selbstverständlich auch gemeinsam am Herd und konnten die Maggi Innovationen „Kochgenuss pur“ und das „Papyrus Würzpapier“ ausprobieren. Am Abend hatten die ehemaligen Praktikanten dann die Möglichkeit, beim gemütlichen Beisammensein ihre ehemaligen Fachbereiche wiederzusehen. Ein rundum schönes Event!

 

Wie viele Plätze gibt es im Talent-Nest und wer wird aufgenommen?

Jedes Jahr bieten wir 15 bis 20 Plätze in unserem Praktikantenbindungsprogramm an. Teilnehmen können ehemalige Praktikanten aus ganz Deutschland, unabhängig davon, ob sie ihr Praktikum in der Zentrale oder in einem der Werke absolviert haben.

Und welche Voraussetzungen müssen die Kandidaten für eine Aufnahme erfüllen?

Voraussetzung für eine Aufnahme in das Talent-Nest ist eine Empfehlung durch den ehemals zuständigen Fachbetreuer. Daneben sind aber auch überdurchschnittlich gute Leistungen während des Praktikums und im Studium, Auslandserfahrung und die verbleibende Studiendauer entscheidende Auswahlkriterien, um in das Programm aufgenommen zu werden.

Wie bewirbt man sich für das Praktikantenbindungsprogramm? Wie verläuft der Aufnahmeprozess?

Nach der Empfehlung durch einen Nestlé-Fachbereich an das Recruiting Center sendet der Praktikant seine aktuellen Bewerbungsunterlagen dem Recruiting Center zu. Die Unterlagen werden dort hinsichtlich der Auswahlkriterien geprüft und anschließend erfahren dann die Kandidatin oder der Kandidat sowie der entsprechende Fachbereich, ob die- oder derjenige ins Programm zur Praktikantenbindung aufgenommen wird. Wer einmal im Talent-Nest ist, bleibt dann bis zu seinem Studienabschluss Mitglied.

Qualität steht ja bei Nestlé in allen Bereichen des Unternehmens an erster Stelle. Wie trägt das Programm zur Praktikantenbindung dazu bei?
Unser Ziel ist es, mit diesem Programm Talent-Management bei Nestlé aktiv zu gestalten und junge Talente an unser Unternehmen zu binden. Die positive Reaktion der Praktikanten zeigt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind, was uns natürlich freut.