Nestlé Marktplatz Logo

Nestlé BEBA PRO HA 1

Nestlé BEBA – unser Wissen als Fundament für die Zukunft ihres Babys
Nestlé BEBA PRO HA 1 Anfangsnahrung ist genau auf die besonderen Ernährungsbedürfnisse Ihres Babys von Geburt an abgestimmt und unterstützt seine gesunde Entwicklung.
• Als alleinige Nahrung, wenn nicht gestillt wird
• Solange Sie Ihrem Baby eine Anfangsnahrung geben möchten
• Zum Zufüttern geeignet

Nestlé BEBA PRO HA 1 Anfangsnahrung – unser Wissen als Fundament für die Zukunft

Als Erfinder von HA Nahrung haben wir einen besonderen Herstellungsprozess entwickelt, der ein einzigartiges hydrolysiertes Eiweiß ermöglicht – es reduziert das Allergierisiko auf Milcheiweiß und wurde – über den gesetzlichen Vorgaben hinausgehend – auch in der GINI Studie getestet wurde. Darüber hinaus versorgt Nestlé BEBA PRO HA Ihr Kind mit langkettigen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega 3 (LCP).

• Leicht verträgliche Zusammensetzung
• Hydrolysat wissenschaftlich geprüft in der GINI Studie*
• Von Geburt an, sofern Sie Ihrem Baby eine Anfangsnahrung geben möchten
• Entspricht neuesten wissenschaftlichen Empfehlungen von Ernährungsexperten
• Hergestellt im Nestlé Werk Biessenhofen, im Herzen Bayerns
• In der praktischen, hygienischen und wieder verschließbaren Dose

Weitere Informationen rund um das Thema Allergieprävention und gesunde Ernährung finden Sie unter babyservice.de

Bei unseren Handelspartnern online bestellen.

Allgemeine Produktinformationen

Nestlé BEBA PRO HA 1 - von Geburt an
• reduziert das Allergierisiko auf Milcheiweiß • mit LCP (Omega 3) • altersgerecht sättigend • leicht verträglich
Als alleinige Nahrung, wenn nicht gestillt wird oder solange Sie Ihrem Baby eine Anfangsnahrung geben möchten.

Wichtiger Hinweis

Stillen ist für Ihr Baby die beste Ernährungsform und zugleich ein guter Schutz gegen Krankheiten. Häufiges Anlegen ist der beste Weg, den Milchfluss anzuregen. Lassen Sie sich von Ihrer Klinik oder Ihrem Kinderarzt beraten. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und nach der Entbindung begünstigt das Stillen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, ist nur schwer rückgängig zu machen. Wenn Sie Säuglingsnahrung zufüttern, kann dies den Stillerfolg beeinträchtigen. Eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsmilchnahrung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bitte beachten Sie deshalb sorgfältig die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Packungen.
WICHTIGER HINWEIS: Das Produkt bitte nicht verwenden bei Kuhmilcheiweiß-Allergie bzw. Unverträglichkeit, Galaktosämie, kongenitaler Laktose-Intoleranz, Galaktokinasemangel, Glukose- und Galaktose-Malabsorption, Maltose-Unverträglichkeit.
Säuglingsnahrungen enthalten Kohlenhydrate. Häufiger oder dauernder Kontakt der Zähne mit kohlenhydrathaltigen Nahrungen kann Zahnzerstörungen durch Karies verursachen. Überlassen Sie Ihrem Kind die Flasche nicht zum Dauernuckeln.
Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie man Babys Fläschchen Schritt für Schritt richtig zubereitet. Die praktische BEBA Schutzdose hilft Ihnen, dabei sicher und hygienisch vorzugehen.

Trennlinie
Nestlé Nutrition GmbH, 60523 Frankfurt

Zutaten: LAKTOSE (aus MILCH), pflanzliches Öl (Sonnenblumenöl, Rapsöl), hydrolysiertes MOLKENEIWEISS, Stärke, Kokosfett, Calciumorthophosphate, Kaliumhydroxid, Magnesiumchlorid, Kaliumchlorid, L-Arginin, FISCHÖL, Natriumhydroxid, Kaliumphosphat, Säureregulator Citronensäure, Vitaminmischung (Vitamin C, Pantothensäure, Niacin, Vitamin E, Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin A, Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B6, Folsäure, Vitamin K, Biotin, Vitamin D, Vitamin B12), Öl aus Mortierella alpina, Natriumchlorid, L-Histidin, Cholintartrat, L-Tyrosin, Milchsäurebakterienkultur (Lactobacillus reuteri)*, Taurin, Inositol, Eisensulfat, L-Carnitin, Zinksulfat, Nukleotide (Cytidin-5-monophosphat, Uridin-5-monophosphat, Adenosin-5-monophosphat, Guanosin-5-monophosphat), Kupfersulfat, Mangansulfat, Kaliumjodid, Natriumselenat. *Lactobacillus reuteri (DSM 17938) wird exklusiv unter Lizenz von BioGaia eingesetzt.

Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.
Nährwert Verzehrfertiges Produkt
(100 ml)
Energie  281 kJ
Energie  67 kcal
Fett  3,4 g
davon gesättigte Fettsäuren  1,0 g
davon einfach ungesättigte Fettsäuren  1,6 g
davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren  0,6 g
Kohlenhydrate  7,8 g
davon Zucker  6,8 g
davon Stärke  1,0 g
Eiweiß  1,3 g
Salz  0,07 g
Vitamin A  66,9 µg
Vitamin D  0,89 µg
Vitamin E  1,2 mg
Vitamin K  5,5 µg
Vitamin C  9,0 mg
Thiamin  0,066 mg
Riboflavin  0,14 mg
Niacin  0,71 mg
Vitamin B6  0,047 mg
Folsäure  10,6 µg
Vitamin B12  0,17 µg
Biotin  1,4 µg
Pantothensäure  0,63 mg
Natrium  0,026 g
Natrium  26 mg
Kalium  76,7 mg
Chlorid  49,8 mg
Calcium  45,5 mg
Phosphor  26,2 mg
Magnesium  6,69 mg
Eisen  0,70 mg
Zink  0,66 mg
Kupfer  0,058 mg
Mangan  0,013 mg
Fluorid <= 0,0079 mg
Selen  2,1 µg
Jod  9,20 µg
Cholin  7,3 mg
Inositol  4,9 mg
L-Carnitin  1,8 mg
Nährwert Verzehrfertiges Produkt
(100 ml)
Omega-3 LCP (DHA)  0,007 g
Standardauflösung 100 ml trinkfertiges Produkt: 13,1 g Pulver für 90 ml Wasser
Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.

Allergeninformationen

Die Allergeninformation gibt Ihnen Auskunft über bestimmte Zutaten in unseren Produkten.
laut Rezeptur mit Zusatz Milch Milcheiweiß- und milchzuckerhaltige Zutaten
keine Angabe Weizen Weizeneiweißhaltige Zutaten
keine Angabe Gluten Glutenhaltige Zutaten, d.h. klebereiweißhaltiges Getreide bzw. Getreideprodukte aus Weizen, Grünkern, Dinkel, Hafer, Roggen und Gerste
laut Rezeptur mit Zusatz Fisch und Fischerzeugnisse Fischhaltige Zutaten und Fischerzeugnisse
keine Angabe Sellerie Selleriehaltige Zutaten
keine Angabe Soja Sojaeiweißhaltige Zutaten, auch Sojalezithin
keine Angabe Erdnuss Erdnusseiweißhaltige Zutaten
keine Angabe Schwefeldioxid und Sulfite Schwefeldioxid und Sulfithaltige Zutaten
keine Angabe Krebstiere und Krebstiererzeugnisse Krebstierhaltige Zutaten und Krebstiererzeugnisse
keine Angabe Schalenfrüchte Nusseiweißhaltige Zutaten. Unter Nüsse fallen Mandel, Hasel-, Pecan-, Wal-, Para-, Macadamia-Nuss, Cashew-Kern und Pistazie
keine Angabe Ei und Eierzeugnisse Eiweißhaltige Zutaten
keine Angabe Weichtiere und daraus hergestellte Erzeugnisse Weichtierhaltige Zutaten und daraus hergestellte Erzeugnisse
keine Angabe Senf und Senferzeugnisse Senfhaltige Zutaten und Senferzeugnisse
keine Angabe Lupine und daraus hergestellte Erzeugnisse Lupinhaltige Zutaten und daraus hergestellte Erzeugnisse
keine Angabe Sesamsamen und Sesamsamenerzeugnisse Sesamsamenhaltige Zutaten und Sesamsamenerzeugnisse

Legende

laut Rezeptur mit Zusatz
= laut Rezeptur mit Zusatz
laut Rezeptur ohne Zusatz
= laut Rezeptur ohne Zusatz
keine Angaben
= keine Angaben

Die hier bereit gestellten Informationen berücksichtigen nicht geringfügige Spuren dieser Substanzen in den Produkten. Wir kennzeichnen auf der Verpackung freiwillig auch mögliche Spuren der allergenen Zutaten, wenn sie nicht als Zutat, sondern durch die Herstellung von anderen Produkten auf den gleichen Produktionsanlagen in das Produkt gelangen könnten.

Ernährungsweisen

Hier erhalten Sie Informationen zur Eignung von Produkten für bestimmte Ernährungsweisen:
keine Angaben Vegan Ohne Zutaten tierischer Herkunft
keine Angaben Ohne Schwein Ohne Schweinefleischhaltige Zutaten und Schweinegelatine
keine Angaben Ovo-lakto-vegetarisch Ohne Zutaten tierischer Herkunft, ausgenommen Eier, Milcherzeugnisse und Honig

Legende

für Ernährungsweise geeignet
= für Ernährungsweise geeignet
für Ernährungsweise nicht geeignet
= für Ernährungsweise nicht geeignet
keine Angaben
= keine Angaben

Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.

Zubereitung

WICHTIGE HINWEISE: Beachten Sie bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung genau die Gebrauchsanweisung. Unsachgemäße Zubereitung und Lagerung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Wachstum unerwünschter Keime führen. Bereiten Sie die Nahrung vor jeder Mahlzeit frisch zu und füttern Sie diese sofort. Nahrungsreste nicht wiederverwenden. Flasche, Sauger und Ring gründlich reinigen und 5 Minuten auskochen. Erwärmen Sie Säuglingsnahrung nicht in der Mikrowelle (Verbrühungsgefahr). Zubereitung: 1. Hände gründlich waschen. Frisches Trinkwasser fünf Minuten abkochen und auf etwa 40°C abkühlen lassen. 2. 2/3 der benötigten Wassermenge in die Flasche geben. 3. Mit dem beiliegenden Messlöffel die erforderliche Pulvermenge abmessen und hinzugeben. Bitte keine gehäuften Messlöffel verwenden. 4. Flasche verschließen und gut schütteln. 5. Verbleibende Wassermenge hinzufügen und gut schütteln. 6. Flascheninhalt auf Trinktemperatur (ca. 37°C) überprüfen.
In der originalverschlossenen Verpackung bei Raumtemperatur (max. 25°C) und bei trockenen Lagerbedingungen aufbewahren. Angebrochene Verpackung gut verschließen, bei Raumtemperatur (max. 25°C) sowie trocken lagern und innerhalb von 21 Tagen aufbrauchen.
Trennlinie
Die Trinkmenge je Fläschchen kann individuell unterschiedlich sein. Die empfohlene Trinkmenge und Anzahl der Fläschchen sind Richtwerte. Nach dem 4. Monat können Sie in Absprache mit dem Kinderarzt mit der Fütterung von Gläschen und Breien beginnen. Mit jeder Beikostmahlzeit sollte ein Fläschchen entfallen.
Alter Ihres Babys Fläschchenmahlzeiten pro Tag Trinkfertige Nahrung (ml) Je Fläschchen wird benötigt Wasser (ml) Messlöffel BEBA PRO HA 1
1. Woche 5-7 70 60 2
2. Woche 5 100 90 3
3.+4. Woche 5 135 120 4
2. Monat 5 165 150 5
3.+4. Monat 5 200 180 6
5. Monat 4 235 210 7
6. Monat 3 235 210 7
nach dem 6. Monat 1-2 235 210 7
1 gestrichener Messlöffel = ca. 4,4 g BEBA HA 1
Trennlinie
Bitte entsorgen Sie die Dose in der entsprechenden Wertstofftonne. Durch ordnungsgemäßes Recycling helfen Sie die Umwelt zu entlasten.

41 Bewertungen und 44 Kommentare

 

 | 18.11.2017 um 17:09

Mein Sohn trinkt die Nahrung sehr gerne und verträgt sie auch super. Er ist jetzt 3 Monate und bis jetzt hatten wir keine kolliken 😊 wir sind super zufrieden und kann die Nahrung wirklich nur empfehlen

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 09.08.2016 um 08:20

Hallo, unser Sohn ist jetzt 5 Wochen alt und trinkt z. Zt. noch HA Pre alle 2-3 Stunden eine Flasche. Allerdings trinkt er am Tag zwischen 1000 - 1100 ml und dies erscheint mir doch recht viel, da er leider auch immer wieder mit Bauchschmerzen zu kämpfen hat. Überlege jetzt mal HA 1 auszuprobieren, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Bauchschmerzen dann stärker werden. Ist eine Umstellung auf HA 1 ratsam? Vielen Dank

Antworten Melden

 | 09.08.2016 um 14:05

Hallo Frank, wenden Sie sich diesbezüglich bitte direkt an unsere Kollegen vom Babyservice. Entweder telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800-2344944 oder per E-Mail via babyservice@nestle.de. Vielen Dank und viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 15.05.2016 um 12:45

Hallo gebe meiner Tochter HA1 Ihr Stuhlgang ist dunkel grün,können Sie mir sagen ob das für dieses Produkt normal ist? Es ist mir so nicht in Erinnerung da meine große Tochter die selbe Nahrung hatte und Ihr Stuhl gelblich war. Es ist aber mittlerweile 12 Jahre her. Vielen Dank!

Antworten Melden

 | 17.05.2016 um 13:36

Hallo Simone, eine Grünfärbung des Stuhls ist bei der Fütterung einer Hydrolysatnahrung wie Nestlé BEBA HA 1 typisch. Es ist alles in Ordnung, wenn sich Ihr Baby wohl fühlt und gut entwickelt. Solange die Konsistenz des Stuhles einheitlich ist und das Kind keinen Durchfall hat, dann hat die grüne Farbe des Stuhls keine Nachteile für das Kind. Viele Grüße vom Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 27.12.2015 um 19:59

Hallo ich gebe meinem sohn von Anfang an pre ha und sehr zufrieden. Wann ist der Zeitpunkt das ich auf ha1 umstellen soll bzw kann ich am abend ha1 und am tag pre ha?

Antworten Melden

 | 28.12.2015 um 17:31

Hallo Silvia, für eine detaillierte Beratung zum Wechsel der Säuglingsnahrung bei Ihrem Baby, wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt oder an Ihre Hebamme. Die Stufe HA 1 enthält zusätzlich Stärke zur altersgerechten Sättigung im Vergleich zur HA PRE. Für weitere Fragen können Sie sich jederzeit gerne an die Kollegen vom Babyservice wenden. Sie sind montags bis freitags unter der kostenfreien Rufnummer 0800-2344944 erreichbar. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 13.05.2015 um 06:59

Mir gefällt die versteckte Preiserhöhung nicht. In der vorherigen Packung waren 600g für 11,45! Jetzt sind es nur noch 550g für 12,45!!!!!!! Unverschämt ist das.

Antworten Melden

 | 13.05.2015 um 11:15

Hallo Kathrin, gerne geben wir Ihnen weitere Informationen zum neuen Preis von Nestlé BEBA HA 1. Mit Nestlé BEBA HA 1 haben Sie sich für ein Produkt entschieden, das auf die besonderen Ernährungsbedürfnisse Ihres Babys abgestimmt ist und seine gesunde Entwicklung unterstützt. Wir haben die Handhabung unserer Produkte durch die praktische, wiederverschließbare Verpackung für Sie weiter optimiert. Die Aufwendungen für die beschriebenen Investitionen können wir nicht mehr alleine auffangen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis. Viele Grüße, Ihr Team vom Nestlé Marktplatz

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 03.05.2015 um 16:25

Hallo, Wer ist die Unterschied zwischen Beba Pre Ha und Beba Ha1?

Antworten Melden

 | 05.05.2015 um 14:01

Der Unterschied beider Produkte besteht in der Zusammensetzung der Kohlenhydrate. Nestlé BEBA HA PRE enthält nur Milchzucker (Laktose). Nestlé BEBA HA 1 hingegen enthält zusätzlich zur Laktose noch ein wenig Stärke zur besseren Sättigung.
Tanja von Nestlé

Antworten Melden
Weitere Kommentare/Bewertungen anzeigen

41 Bewertungen

Zuletzt angesehene Produkte

Babys Entwicklung

Beba - Unser Wissen als Fundament für die Zukunft

In den ersten 1.000 Tagen wird das Fundament für die gesunde Entwicklung und Zukunft eines Babys gelegt. Einen wichtigen Beitrag leistet hierbei die richtige Ernährung. Daher haben wir Nestlé BEBA OPTIPRO und PRO HA entwickelt.

Weitere Produkte aus dem Sortiment

Babys Entwicklung

BEBA - 150 Jahre Forschung für die Entwicklung Ihres Babys: #einzigartig

Genau wie Ihr Baby jeden Tag Neues entdeckt und dazulernt, widmen sich auch unsere Ernährungsexperten und Forschungsteams Tag für Tag allen Themen rund um die gesunde Entwicklung und Ernährung von Babys – und das seit 150 Jahren: #einzigartig.
Mehr erfahren
close

Hinweis für die Ernährung Ihres Babys

WHO Hinweis für stillende Mütter

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt, in den ersten sechs Monaten ausschließlich zu stillen. Nestlé befürwortet dies uneingeschränkt. Auch nach dem sechsten Lebensmonat sollte begleitend zur Einführung der Beikost weitergestillt werden. Bitte lassen Sie sich von Ihrem Kinderarzt oder hierfür qualifiziertem Fachpersonal beraten.

weiter