Nestlé Marktplatz Logo

Nestlé BEBA OPTIPRO PRE

Nestlé BEBA – unser Wissen als Fundament für die Zukunft Ihres Babys
Nestlé BEBA OPTIPRO PRE Anfangsnahrung ist genau auf die besonderen Ernährungsbedürfnisse Ihres Babys von Geburt an abgestimmt und unterstützt seine gesunde Entwicklung.

• Entwickelt mit führenden Ernährungsexperten
• Leicht verträglich
• Mit langkettigen mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega 3 (LCP), welche Babys in diesem Alter noch nicht ausreichend selbst produzieren können

Für die gesunde Entwicklung Ihres Babys sind die ersten 1.000 Tage von entscheidender Bedeutung. Gemeinsam mit weltweit führenden Experten der Ernährungswissenschaft entwickelt Nestlé BEBA Säuglingsnahrungen, die Ihr Baby mit wichtigen Nährstoffen versorgt, die es in diesem Alter braucht. Nestlé BEBA Säuglingsmilch berücksichtigt unser Wissen aus 50 Jahren Eiweiß-Forschung.

• Als alleinige Nahrung, wenn nicht mehr gestillt wird
• Zum Zufüttern geeignet (Zwiemilchernährung)
• Von Geburt an
• Solange Sie Ihrem Baby eine Anfangsnahrung geben möchten
• In der handlichen, wiederverschließbaren Dose für eine einfache Zubereitung und hygienischen Pulveraufbewahrung

Weitere hilfreiche Tipps und Informationen rund um Babys optimale Entwicklung finden Sie unter: babyservice.de

Bei unseren Handelspartnern online bestellen.

Allgemeine Produktinformationen

Nestlé BEBA OPTIPRO PRE - von Geburt an
• mit LCP (Omega 3) • zum Zufüttern geeignet • leicht verträglich
Als alleinige Nahrung, wenn nicht gestillt wird oder solange Sie Ihrem Baby eine Anfangsnahrung geben möchten.

Wichtiger Hinweis

Stillen ist für Ihr Baby die beste Ernährungsform und zugleich ein guter Schutz gegen Krankheiten. Häufiges Anlegen ist der beste Weg, den Milchfluss anzuregen. Lassen Sie sich von Ihrer Klinik oder Ihrem Kinderarzt beraten. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und nach der Entbindung begünstigt das Stillen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, ist nur schwer rückgängig zu machen. Wenn Sie Säuglingsnahrung zufüttern, kann dies den Stillerfolg beeinträchtigen. Eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsmilchnahrung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bitte beachten Sie deshalb sorgfältig die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Packungen.
Säuglingsnahrungen enthalten Kohlenhydrate. Häufiger oder dauernder Kontakt der Zähne mit kohlenhydrathaltigen Nahrungen kann Zahnzerstörungen durch Karies verursachen. Überlassen Sie Ihrem Kind die Flasche nicht zum Dauernuckeln.
Wichtiger Hinweis: Stillen ist die beste Ernährung für Ihr Baby. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Hebamme, wenn Sie eine Säuglingsnahrung verwenden wollen.
Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.

 

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie man Babys Fläschchen Schritt für Schritt richtig zubereitet. Die praktische BEBA Schutzdose hilft Ihnen, dabei sicher und hygienisch vorzugehen.

Trennlinie
Nestlé Nutrition GmbH, 60523 Frankfurt

Zutaten: MOLKENERZEUGNIS, MAGERMILCH, pflanzliche Öle (Sonnenblumenöl, Sojaöl), LAKTOSE (aus MILCH), Kokosfett, Calciumcitrate, Kaliumcitrate, FISCHÖL, Magnesiumchlorid, Kaliumhydroxid, Emulgator Lecithine (SOJA), Kaliumchlorid, Säureregulator Citronensäure, Öl aus Mortierella alpina, L-Phenylalanin, Natriumorthophosphate, Vitaminmischung (Vitamin C, Vitamin E, Niacin, Pantothensäure, Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin B2 (Riboflavin), Folsäure, Vitamin K, Biotin, Vitamin D, Vitamin B12), Natriumchlorid, Calciumhydroxid, Milchsäurebakterienkulturen (Lactobacillus reuteri)*, Taurin, Eisensulfat, L-Histidin, Inositol, Nukleotide (Cytidin-5-monophosphat, Uridin-5-monophosphat, Adenosin-5-monophosphat, Guanosin-5-monophosphat), Zinksulfat, L-Carnitin, Kupfersulfat, Mangansulfat, Kaliumjodid, Natriumselenat. *Lactobacillus reuteri (DSM17938) wird exklusiv unter der Lizenz von BioGaia eingesetzt.

Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.
Nährwert Verzehrfertiges Produkt
(100 ml)
Energie  280 kJ
Energie  67 kcal
Fett  3,6 g
davon gesättigte Fettsäuren  1,4 g
davon einfach ungesättigte Fettsäuren  1,4 g
davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren  0,6 g
Kohlenhydrate  7,5 g
davon Laktose  7,5 g
Eiweiß  1,2 g
Salz  0,04 g
Vitamin A  68,0 µg
Vitamin D  0,88 µg
Vitamin E  1,1 mg
Vitamin K  5,8 µg
Vitamin C  9,7 mg
Thiamin  0,075 mg
Riboflavin  0,13 mg
Niacin  0,52 mg
Vitamin B6  0,043 mg
Folsäure  9,55 µg
Vitamin B12  0,21 µg
Biotin  1,5 µg
Pantothensäure  0,54 mg
Natrium  0,017 g
Natrium  17 mg
Kalium  67,8 mg
Chlorid  47,1 mg
Calcium  42,6 mg
Phosphor  23,6 mg
Magnesium  5,68 mg
Eisen  0,67 mg
Zink  0,70 mg
Kupfer  0,052 mg
Mangan  0,014 mg
Fluorid <= 0,0077 mg
Selen  1,9 µg
Jod  14,2 µg
Cholin  12 mg
Inositol  10 mg
L-Carnitin  1,0 mg
Nährwert Verzehrfertiges Produkt
(100 ml)
Omega-3 LCP (DHA)  0,008 g
Standardauflösung 100 ml trinkfertiges Produkt: 12,9 g Pulver für 90 ml Wasser
Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.

Allergeninformationen

Die Allergeninformation gibt Ihnen Auskunft über bestimmte Zutaten in unseren Produkten.
keine Angabe Gluten Glutenhaltige Zutaten, d.h. klebereiweißhaltiges Getreide bzw. Getreideprodukte aus Weizen, Grünkern, Dinkel, Hafer, Roggen und Gerste
laut Rezeptur mit Zusatz Milch Milcheiweiß- und milchzuckerhaltige Zutaten
keine Angabe Weizen Weizeneiweißhaltige Zutaten
keine Angabe Schalenfrüchte Nusseiweißhaltige Zutaten. Unter Nüsse fallen Mandel, Hasel-, Pecan-, Wal-, Para-, Macadamia-Nuss, Cashew-Kern und Pistazie
keine Angabe Sellerie Selleriehaltige Zutaten
laut Rezeptur mit Zusatz Soja Sojaeiweißhaltige Zutaten, auch Sojalezithin
keine Angabe Ei und Eierzeugnisse Eiweißhaltige Zutaten
keine Angabe Erdnuss Erdnusseiweißhaltige Zutaten
keine Angabe Sesamsamen und Sesamsamenerzeugnisse Sesamsamenhaltige Zutaten und Sesamsamenerzeugnisse
keine Angabe Weichtiere und daraus hergestellte Erzeugnisse Weichtierhaltige Zutaten und daraus hergestellte Erzeugnisse
laut Rezeptur mit Zusatz Fisch und Fischerzeugnisse Fischhaltige Zutaten und Fischerzeugnisse
keine Angabe Krebstiere und Krebstiererzeugnisse Krebstierhaltige Zutaten und Krebstiererzeugnisse
keine Angabe Schwefeldioxid und Sulfite Schwefeldioxid und Sulfithaltige Zutaten
keine Angabe Lupine und daraus hergestellte Erzeugnisse Lupinhaltige Zutaten und daraus hergestellte Erzeugnisse
keine Angabe Senf und Senferzeugnisse Senfhaltige Zutaten und Senferzeugnisse

Legende

laut Rezeptur mit Zusatz
= laut Rezeptur mit Zusatz
laut Rezeptur ohne Zusatz
= laut Rezeptur ohne Zusatz
keine Angaben
= keine Angaben

Die hier bereit gestellten Informationen berücksichtigen nicht geringfügige Spuren dieser Substanzen in den Produkten. Wir kennzeichnen auf der Verpackung freiwillig auch mögliche Spuren der allergenen Zutaten, wenn sie nicht als Zutat, sondern durch die Herstellung von anderen Produkten auf den gleichen Produktionsanlagen in das Produkt gelangen könnten.

Ernährungsweisen

Hier erhalten Sie Informationen zur Eignung von Produkten für bestimmte Ernährungsweisen:
keine Angaben Vegan Ohne Zutaten tierischer Herkunft
keine Angaben Ovo-lakto-vegetarisch Ohne Zutaten tierischer Herkunft, ausgenommen Eier, Milcherzeugnisse und Honig
keine Angaben Ohne Schwein Ohne Schweinefleischhaltige Zutaten und Schweinegelatine

Legende

für Ernährungsweise geeignet
= für Ernährungsweise geeignet
für Ernährungsweise nicht geeignet
= für Ernährungsweise nicht geeignet
keine Angaben
= keine Angaben

Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.

Zubereitung

WICHTIGE HINWEISE: Beachten Sie bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung genau die Gebrauchsanweisung. Unsachgemäße Zubereitung und Lagerung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Wachstum unerwünschter Keime führen. Bereiten Sie die Nahrung vor jeder Mahlzeit frisch zu und füttern Sie diese sofort. Nahrungsreste nicht wiederverwenden. Flasche, Sauger und Ring gründlich reinigen und 5 Minuten auskochen. Erwärmen Sie Säuglingsnahrung nicht in der Mikrowelle (Verbrühungsgefahr). Zubereitung: 1. Hände gründlich waschen. Frisches Trinkwasser fünf Minuten abkochen und auf etwa 40°C abkühlen lassen. 2. 2/3 der benötigten Wassermenge in die Flasche geben. 3. Mit dem beiliegenden Messlöffel die erforderliche Pulvermenge abmessen und hinzugeben. Bitte keine gehäuften Messlöffel verwenden. 4. Flasche verschließen und gut schütteln. 5. Verbleibende Wassermenge hinzufügen und gut schütteln. 6. Flascheninhalt auf Trinktemperatur (ca. 37°C) überprüfen.
In der originalverschlossenen Verpackung bei Raumtemperatur (max. 25°C) und bei trockenen Lagerbedingungen aufbewahren. Angebrochene Verpackung gut verschließen, bei Raumtemperatur (max. 25°C) sowie trocken lagern und innerhalb von 21 Tagen aufbrauchen.
Trennlinie
Die Trinkmenge je Fläschchen kann individuell unterschiedlich sein. Die empfohlene Trinkmenge und Anzahl der Fläschchen sind Richtwerte. Nach dem 4. Monat können Sie in Absprache mit dem Kinderarzt mit der Fütterung von Gläschen und Breien beginnen. Mit jeder Beikostmahlzeit sollte ein Fläschchen entfallen.
Alter ihres Babys Flaschenmahlzeiten pro Tag Trinkfertige Nahrung (ml) Je Fläschchen wird benötigt Wasser (ml) Messlöffel BEBA OPTIPRO PRE
1. Woche 5-7 70 60 2
2. Woche 5 100 90 3
3.+4. Woche 5 135 120 4
2. Monat 5 165 150 5
3.+4. Monat 5 200 180 6
5. Monat 4 235 210 7
6. Monat 3 235 210 7
nach dem 6. Monat 1-2 235 210 7
1 gestrichener Messlöffel = ca. 4,3 g BEBA OPTIPRO PRE
Trennlinie
Bitte entsorgen Sie die Dose in der entsprechenden Wertstofftonne. Durch ordnungsgemäßes Recycling helfen Sie die Umwelt zu entlasten.

53 Bewertungen und 86 Kommentare

 

 | 13.01.2018 um 20:33

Ich wünsche mir die alte Rezeptur zurück! Die neue Rezeptur macht bei unserem Schatz Durchfälle. Außerdem klumpt es jetzt. Ich werde wegen der neuen Rezeptur leider umsteigen und hoffe die alte Rezeptur kommt wieder auf den Markt zurück! Die alte Rezeptur hätte 5 Sterne bekommen.

Antworten Melden

 | 13.01.2018 um 20:41

Mit Durchfall meine ich wirklich Durchfall. 5 mal täglich so wässrige Stühle dassdas Kind in Stuhlgang schwimmt. Und ich täglich eine Maschine Wäsche hatte. Und dass es nach einiger Zeit besser wird, als ich kann ich leider nicht behaupten. Im Gegenteil! Selbst nachts ist mein Schatz in Stuhl geschwommen. Die Windeln können das gar nicht leisten und sehe ärgerlich ist sich dass sehr viele Klamotten jetzt Stuhlflecken haben, die nicht mehr raus gehen. Bitte bitte bringt die alte Rezeptur zurück auf den Markt!

Antworten Melden

 | 13.01.2018 um 20:53

Hallo Mareike, gerne können Sie sich dazu einmal per E-Mail melden unter kontakt@nestle-marktplatz.de - die Kollegen sind an solchen Hinweisen immer interessiert. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Melden
ohne Bewertung

 | 14.12.2017 um 17:26

Leider muss ich auch sagen,dass unser Baby die neue Rezeptur überhaupt nicht vertragen hat. Wir haben mit dem "alten" Beba Pre angefangen,was auch gut funktioniert hat. Seit Optipro hatte er nur noch wässrigen Stuhl und krümmte sich vor Schmerzen beim Trinken und hatte laufend Krämpfe. Zudem löst sich das Pulver extrem schlecht auf. Trotzdem wir uns genau an die Anleitung gehalten haben und es sogar mit dem Löffel eingerührt haben. Immer gab es Flocken. Jetzt haben wir auf Hipp umgestellt und dem kleinen geht es bestens.

Antworten Melden
 

 | 10.12.2017 um 21:06

Zur Zeit sind wir hin- und hergerissen. Je nach Laden bekommen wir aktuell die neue Rezeptur (mit MHD 01/2019) und Verpackungen, wo der Aufdruck "Neue Rezeptur" fehlt, mit MHD 05/2019. Die Verpackungen der neuen Rezeptur verträgt unsere kleine gar nicht, die ohne den Aufdruck sehr gut. Kann hier Nestle eventuell einen Hinweis geben, was aktuell die korrekte Variante ist? Und warum eine Rezeptur innerhalb von 3 Monaten regelmäßig geändert wird? Vor allem, wenn man überall liest, dass die neue Rezeptur nicht mehr so verträglich wie die alte ist. Das ist vor allem deswegen nicht so gut, weil die Sensitive Variante ganz vom Markt genommen wurde. Vielen Dank

Antworten Melden

 | 12.12.2017 um 09:25

Hallo Martin, unsere BEBA Produkte berücksichtigen kontinuierlich aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse. Im Zuge dessen wurden unsere Nestlé BEBA OPTIPRO und Nestlé BEBA PRO HA Rezepturen weiterentwickelt. Die Zusammensetzung ist auf die Bedürfnisse Ihres Babys angepasst und leicht verträglich. Bei der Verwendung von Nestlé BEBA OPTIPRO PRE mit der Milchsäurekultur L.reuteri (DSM 17938) kann es zu veränderten Stuhlverhalten kommen, dies ist kein Grund zur Besorgnis und normalisiert sich im Laufe der Zeit wieder. Unser Babyservice beantwortet telefonisch gerne weitere Fragen unter der 0800-2344944. Viele Grüße vom Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 02.11.2017 um 20:21

Wir haben 12 Wochen Beba Pre gefüttert und alles wurde bestens vertragen, seit der Umstellung (zum Glück hatte ich alle Restbestände aufgekauft) krümmt sich unser Baby nach dem Trinken vor Schmerzen und lässt sich kaum beruhigen. Es erbricht und hat Durchfall. Wieso ändert man eine so gute Nahrung? Jetzt haben wir ein gequältes, schreiendes Baby und noch drei Dosen der neuen Rezeptur die in die Mülltonne können. Wir werden auf Milupa umsteigen müssen und sind sehr enttäuscht.

Antworten Melden

 | 02.11.2017 um 21:42

Hallo Gerlinde, wir haben gesehen, dass Sie hierzu auch schon Kontakt mit unseren Experten der Nestlé Ernährungsberatung haben. Wir sind sicher, die Kollegen können Ihnen helfen. Da es sich um ein sehr komplexes Thema handelt, möchten wir hier ungern über einen Kommentar Rat geben. Vielen Dank für Ihr Verständnis und viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 23.10.2017 um 13:35

Warum steht bei Optipro Pre das man das nur als alleinige Nahrung geben kann Darf man diese Nahrung neben dem Stillen nicht zusätzlich geben? Wenn nicht warum? Welche sollte man dann nehmen?

Antworten Melden

 | 24.10.2017 um 10:17

Hallo, unsere BEBA Optipro Pre ist auch zum Zufüttern geeignet. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 16.10.2017 um 05:46

Seit Veränderung der Rezeptur ist Durchfall keine Seltenheit mehr, sondern gehört zur Tagesordnung. Hinzukommen die Magenkrämpfe, die das Kind vom Schlafen abhalten. Auch bei uns schäumt die Nahrung total. Leider müssen wir uns gezwungen sehen, auf eine andere Nahrung umzustellen. Vielleicht sollte Nestle die neue Rezeptur noch einmal überarbeiten!

Antworten Melden

 | 16.10.2017 um 15:31

Hallo Esther, von Durchfall spricht man dann, wenn Ihr Baby fünf dünne bis wässrige Stühle und ein Kleinkind mehr als drei dünne Stühle pro Tag hat. Meist riechen sie säuerlich, gelegentlich auch faulig. Bei der Verwendung von Nestlé BEBA OPTIPRO Pre mit der Milchsäurekultur L.reuteri (DSM 17938) kann es zu weicheren und häufigeren Stühlen kommen, auch dies ist kein Grund zur Besorgnis und normalisiert sich im Laufe der Zeit wieder. Haben Sie weitere Fragen dazu, wenden Sie sich bitte direkt an Babyservice unter der gebührenfreien Rufnummer 0800-2344944. Vielen Dank und viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 29.09.2017 um 17:50

Leider hat meine Tochter seit der Umstellung sehr mit Luft im Bauch zu kämpfen. Ist aber auch kein Wunder, da die zubereitete Milch nach dem Schütteln sehr stark schäumt. Das war mit der alten Rezeptur nicht der Fall. Ich bin nun am überlegen, ob ich ein anderes Pulver verwende.

Antworten Melden

 | 02.10.2017 um 09:35

Hallo Karina, wir haben bei den zuständigen Kollegen für Sie nachgefragt. Sie können sich die erhöhte Schaumbildung nicht erklären, da sie bei keiner der Zubereitungen aufgetreten ist. Haben Sie bereits versucht das Pulver einzurühren, anstatt es zu schütteln? Sollte es auch weiterhin zu einer starken Schaumbildung kommen, wenden Sie sich bitte unter babyservice@nestle.de an unsere Kollegen. Alternativ erreichen Sie die Kollegen auch unter der 0800-2344944. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 28.09.2017 um 16:55

Hallo! Leider müssen wir die Nahrung unseres Sohnes schon wieder umstellen. Erst hatten wir Beba Sensitiv... dann wurde diese aus dem Sortiment genommen... dann haben wir auf Opti Pro umgestellt und jetzt wird plötzlich die Zusammensetzung geändert. Unser Sohn hat jedes Mal stark mit dieser Umstellung zu kämpfen. Wenn man nicht stillen kann ist es ein wirklicher Kampf, bis man die optimale Nahrung für das Kind gefunden hat und dann möchte man sich doch gerne darauf verlassen können, dass die Nahrung, die das Kind gut verträgt auch über einen längeren Zeitraum verfügbar ist.

Antworten Melden

 | 09.10.2017 um 15:41

Hallo Stefanie, wir können Ihre Verägerung verstehen und bitten um Entschuldigung. Unser Anspruch ist es, die Nestlé BEBA Säuglingsmilchnahrung anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse kontinuierlich zu optimieren. Im Zuge dessen wurde auch die Rezeptur der Nestlé BEBA OPTIPRO Pre optimiert. Viele Grüße vom Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 26.09.2017 um 11:15

Hallo.Wir mussten von Sensitiv auf das normale Optipro Pre umstellen weil Sensitiv nicht mehr angeboten wird.Nun haben wir das Problem dass es scheinbar bei dem Optipro Pre Lieferschwierigkeiten gibt.Seit mehreren Tagen gibt es weder bei Müller noch bei Dm das Milchpulver, nur die trinkfertigen Flaschen und davon auch nur wenig.Ich denke dieses Produkt ist immer verfügbar?

Antworten Melden

 | 26.09.2017 um 14:48

Hallo Anja, unser Nestlé BEBA Optipro Pre ist lieferbar. Sie können es aber auch bei DM und Rossmann Online bestellen. Wenn Sie uns Ihre Postleitzahl nennen, schauen wir gerne nach, wo Sie in Ihrer Nähe BEBA Optipro Pre erhalten. Viele Grüße, Ihr Team vom Nestlé Marktplatz

Antworten Melden
 

 | 21.09.2017 um 07:02

Wir haben Probleme mit der neuen Rezeptur bekommen. Habe das gestern zur der alten Dose angefangen als eine Mahlzeit zu füttern. Hat seit dem Verstopfung und Bauchschmerzen. Kann man noch irgendw mit der alten Rezeptur die Dosen kaufen. Die kleine hat es super gut vertragen. Hatten keine Beschwerden damit. Bitte um euren Rat. Vielen Dank!

Antworten Melden

 | 21.09.2017 um 11:26

Hallo Darya, wir haben leider keine Informationen darüber, wo es noch Dosen mit der alten Rezeptur gibt. Bei einer Nahrungsumstellung kann es durchaus sein, dass es zu Irritationen (Stuhlveränderungen) kommen kann. Dies sollte sich allerdings in den nächsten Tagen wieder normalisieren. Sollte das nicht der Fall sein, suchen Sie bitte Ihren Kinderarzt auf. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
Weitere Kommentare/Bewertungen anzeigen

53 Bewertungen

Zuletzt angesehene Produkte

Babys Entwicklung

Beba - Unser Wissen als Fundament für die Zukunft

In den ersten 1.000 Tagen wird das Fundament für die gesunde Entwicklung und Zukunft eines Babys gelegt. Einen wichtigen Beitrag leistet hierbei die richtige Ernährung. Daher haben wir Nestlé BEBA OPTIPRO und PRO HA entwickelt.

Weitere Produkte aus dem Sortiment

Babys Entwicklung

BEBA - 150 Jahre Forschung für die Entwicklung Ihres Babys: #einzigartig

Genau wie Ihr Baby jeden Tag Neues entdeckt und dazulernt, widmen sich auch unsere Ernährungsexperten und Forschungsteams Tag für Tag allen Themen rund um die gesunde Entwicklung und Ernährung von Babys – und das seit 150 Jahren: #einzigartig.
Mehr erfahren
close

Hinweis für die Ernährung Ihres Babys

WHO Hinweis für stillende Mütter

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt, in den ersten sechs Monaten ausschließlich zu stillen. Nestlé befürwortet dies uneingeschränkt. Auch nach dem sechsten Lebensmonat sollte begleitend zur Einführung der Beikost weitergestillt werden. Bitte lassen Sie sich von Ihrem Kinderarzt oder hierfür qualifiziertem Fachpersonal beraten.

weiter