Nestlé Marktplatz Logo
  • Nestlé BEBA AR Spezialnahrung

Nestlé BEBA AR Spezialnahrung

Nestlé BEBA – unser Wissen als Fundament für die Zukunft Ihres Babys
Nestlé BEBA AR Spezialnahrung ist genau auf die besonderen Ernährungsbedürfnisse Ihres Babys von Geburt an abgestimmt und unterstützt seine gesunde Entwicklung.
• Als alleinige Nahrung, wenn nicht gestillt wird.
• Auch für allergiegefährdete Babys geeignet, zur Verminderung des Allergierisikos auf Milcheiweiß.

Nestlé BEBA Anti-Reflux Spezialahrung - Bei vermehrtem Aufstoßen und Spucken

Die Nestlé BEBA AR Spezialnahrung ist ein diätetisches Lebensmittel mit hydrolysiertem Molkenprotein zur diätetischen Behandlung bei Aufstoßen und Spucken. Die leicht verdauliche Anti-Reflux Spezialnahrung entspricht neuesten wissenschaftlichen Empfehlungen von Ernährungsexperten und versorgt Ihr Kind mit allen Nährstoffen, die es braucht.

• Als alleinige Nahrung, wenn nicht gestillt wird.
• Hilft bei vermehrtem Aufstoßen und Spucken.
• Mit leicht verträglichem Eiweiß.
• Zur Verminderung des Allergierisikos auf Milcheiweiß.
• Weitere Informationen finden Sie auf babyservice.de

Bei unseren Handelspartnern online bestellen.

Allgemeine Produktinformationen

Nestlé BEBA AR Spezialnahrung - von Geburt an
Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät), zur diätetischen Behanldung von Säuglingen bei Aufstoßen und Spucken, zur ausschließlichen Ernährung geeignet. - 600 g (2 Beutel)
Unter Schutzatmosphäre verpackt.
- besonders sämig durch feine Stärke- ohne Nachquellen- leicht verträglich
Als alleinige Nahrung, wenn nicht gestillt wird. Auch für allergiegefährdete Babys geeignet, zur Verminderung des Allergierisikos auf Milcheiweiß.

Wichtiger Hinweis

Stillen ist für Ihr Baby die beste Ernährungsform und zugleich ein guter Schutz gegen Krankheiten. Häufiges Anlegen ist der beste Weg, den Milchfluss anzuregen. Lassen Sie sich von Ihrer Klinik oder Ihrem Kinderarzt beraten. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und nach der Entbindung begünstigt das Stillen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, ist nur schwer rückgängig zu machen. Wenn Sie Säuglingsnahrung zufüttern, kann dies den Stillerfolg beeinträchtigen. Eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsmilchnahrung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bitte beachten Sie deshalb sorgfältig die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Packungen.
WICHTIGER HINWEIS: Das Produkt bitte nicht verwenden bei Kuhmilcheiweiß-Allergie bzw. Unverträglichkeit, Galaktosämie, kongenitaler Laktose-Intoleranz, Galaktokinasemangel, Glukose- und Galaktose-Malabsorption, Maltose-Unverträglichkeit.
Säuglingsnahrungen enthalten Kohlenhydrate. Häufiger oder dauernder Kontakt der Zähne mit kohlenhydrathaltigen Nahrungen kann Zahnzerstörungen durch Karies verursachen. Überlassen Sie Ihrem Kind die Flasche nicht zum Dauernuckeln.
Wichtiger Hinweis: Stillen ist die beste Ernährung für Ihr Baby. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Hebamme, wenn Sie eine Säuglingsnahrung verwenden wollen.
Wichtiger Hinweis:Stillen ist das Beste für Ihr Baby. Denn Muttermilch ist ideal zusammengesetzt, verhilft zu einem guten Schutz vor Infektionen sowie Allergien und fördert zugleich die Mutter-Kind-Beziehung. Darüber hinaus ist Stillen die preiswerteste Art der Ernährung. Je früher und häufiger Sie ihr Baby anlegen, desto eher kommt der Milchfluss in Gang. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und nach der Entbindung begünstigt das Stillen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden und das Zufüttern von Säuglingsnahrung kann den Stillerfolg beeinträchtigen. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Hebamme, wenn sie eine Säuglingsnahrung verwenden wollen.Eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsnahrung, eine Verwendung von nicht als Säuglingsnahrung geeigneten Lebensmitteln oder eine unangemessene Ernährung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bitte beachten Sie deshalb sorgfältig die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Packungen.
Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.

Wir zeigen Ihnen in diesem Video, wie Sie Säuglingsmilchnahrung sachgemäß und Schritt für Schritt zubereiten. Die praktische BEBA Schutzdose hilft Ihnen, dabei hygienisch und sicher vorzugehen.

Trennlinie
Nestlé Nutrition GmbH, 60523 Frankfurt

Zutaten: MILCHZUCKER, Stärke, pflanzliches Öl (Sonnenblumenöl, Rapsöl) in veränderten Gewichtsanteilen, hydrolysiertes MOLKENEIWEISS, Kokosfett, Calciumorthophosphate, Magnesiumchlorid, Kaliumhydroxid, Kaliumchlorid, L-Arginin, Natriumhydroxid, Vitaminmischung (Vitamin C, Niacin, Pantothensäure, Vitamin E, Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin A, Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B6, Folsäure, Vitamin K, Biotin, Vitamin D, Vitamin B12), L-Histidin, Natriumchlorid, Cholintartrat, L-Tyrosin, Kaliumorthophosphate, Säureregulator Citronensäure, Taurin, Inositol, Nukleotide (Cytidin-5- monophosphat, Uridin-5-monophosphat, Adenosin-5-monophosphat, Guanosin-5-monophosphat), L-Carnitin, Eisensulfat, Zinksulfat, Milchsäurebakterienkultur (Lactobacillus reuteri)*, Kupfersulfat, Mangansulfat, Kaliumjodid, Natriumselenat. *Lactobacillus reuteri (DSM 17938) wird exklusiv unter Lizenz von BioGaia eingesetzt.

Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.
Nährwert Verpacktes Produkt
(100 g)
Verzehrfertiges Produkt
(100 ml)
Energie  2146 kJ  281 kJ
Energie  513 kcal  67 kcal
Fett  26,0 g  3,4 g
davon gesättigte Fettsäuren  7,4 g  1,0 g
davon einfach ungesättigte Fettsäuren  12,0 g  1,6 g
davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren  4,8 g  0,6 g
Kohlenhydrate  59,9 g  7,8 g
davon Zucker  39,3 g  5,1 g
davon Stärke  20,7 g  2,7 g
Eiweiß  9,8 g  1,3 g
Salz  0,50 g  0,07 g
Vitamin A  510 µg  66,7 µg
Vitamin D  6,8 µg  0,89 µg
Vitamin E  10 mg  1,3 mg
Vitamin K  44 µg  5,8 µg
Vitamin C  69 mg  9,0 mg
Thiamin  0,50 mg  0,065 mg
Riboflavin  1,2 mg  0,15 mg
Niacin  5,4 mg  0,71 mg
Vitamin B6  0,36 mg  0,047 mg
Folsäure  81,0 µg  10,6 µg
Vitamin B12  1,1 µg  0,14 µg
Biotin  11 µg  1,5 µg
Pantothensäure  4,8 mg  0,63 mg
Natrium  200,0 g  26,0 g
Kalium  550 mg  71,9 mg
Chlorid  381 mg  49,8 mg
Calcium  353 mg  46,1 mg
Phosphor  196 mg  25,6 mg
Magnesium  52,0 mg  6,80 mg
Eisen  5,3 mg  0,69 mg
Zink  5,0 mg  0,65 mg
Kupfer  0,44 mg  0,058 mg
Mangan  0,11 mg  0,014 mg
Fluorid <= 0,060 mg <= 0,0078 mg
Selen  18 µg  2,4 µg
Chrom <= 20 µg <= 2,6 µg
Molybdän <= 20 µg <= 2,6 µg
Jod  77,0 µg  10,1 µg
Cholin  56 mg  7,3 mg
Inositol  40 mg  5,2 mg
L-Carnitin  16 mg  2,1 mg
Osmolarität  217 mOsm/L   
Standardauflösung 100 ml trinkfertiges Produkt: 13,1 g Pulver für 90 ml Wasser
Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.

Zubereitung

WICHTIGE HINWEISE: Beachten Sie bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung genau die Gebrauchsanweisung. Unsachgemäße Zubereitung und Lagerung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Wachstum unerwünschter Keime führen. Bereiten Sie die Nahrung vor jeder Mahlzeit frisch zu und füttern Sie diese sofort. Nahrungsreste nicht wiederverwenden. Flasche, Sauger und Ring gründlich reinigen und 5 Minuten auskochen. Erwärmen Sie Säuglingsnahrung nicht in der Mikrowelle (Verbrühungsgefahr). 1. Hände gründlich waschen. Frisches Trinkwasser fünf Minuten abkochen und auf etwa 40°C abkühlen lassen. 2. 2/3 der benötigten Wassermenge in die Flasche geben. 3. Mit dem beiliegenden Messlöffel die erforderliche Pulvermenge abmessen und hinzugeben. Bitte keine gehäuften Messlöffel verwenden. 4. Flasche verschließen und gut schütteln. 5. Verbleibende Wassermenge hinzugeben und erneut gut schütteln. Vor dem Füttern auf Trinktemperatur (37°C) abkühlen lassen. 6. Die Temperatur ist richtig, wenn sich etwas Milch auf die Innenseite des Handgelenks gegeben, angenehm warm anfühlt!
In der originalverschlossenen Dose bei Raumtemperatur (max. 25°C) und bei trockenen Lagerbedingungen aufbewahren. Angebrochene Dose gut verschließen, bei Raumtemperatur (max. 25°C) sowie trocken lagern und innerhalb von 21 Tagen aufbrauchen.
Trennlinie
Die Trinkmenge je Fläschchen kann individuell unterschiedlich sein. Die empfohlene Trinkmenge und Anzahl der Fläschchen sind Richtwerte. Nach dem 4. Monat können Sie in Absprache mit dem Kinderarzt mit der Fütterung von Gläschen und Breien beginnen. Mit jeder Beikostmahlzeit sollte ein Fläschchen entfallen.
Alter Ihres Babys Flaschenmahlzeiten pro Tag Trinkfertige Nahrung ml Je Fläschchen wird benötigt Wasser (ml) Messlöffel BEBA AR
1. Woche 5-7 70 60 2
2. Woche 5 100 90 3
3. + 4. Woche 5 135 120 4
2. Monat 5 165 150 5
3. + 4. Monat 5 200 180 6
5. Monat 4 235 210 7
6. Monat 3 235 210 7
nach dem 6. Monat 1-2 235 210 7
1 gestrichener Messlöffel = ca. 4,4g BEBA AR
Trennlinie
Bitte helfen Sie unsere Umwelt durch getrenntes Recycling zu entlasten. - Die Faltschachtel bitte zum Altpapier. - Die Beutel bitte vollkommen entleert in die vom Dualen System vorgesehene Wertstofftonne geben. - Den Messlöffel bitte im Plastikabfall entsorgen.

40 Bewertungen und 39 Kommentare

ohne Bewertung

 | 29.03.2018 um 14:33

Hallo ich hätte eine Frage... Ist die Beba 1 AR vergleichbar mit dem Belgischen Nestle Produkt NAN 1 AR? Lg

Antworten Melden

 | 31.03.2018 um 08:32

Hallo Simone, die Nestlé BEBA AR und die Nestlé NAN 1 AR sind Spezialnahrungen, geeignet bei vermehrtem Aufstoßen und Spucken. Da die Nestlé Gesellschaften in den jeweiligen Ländern jedoch unabhängig voneinander arbeiten, können Abweichungen in den Rezepturen auftreten. Somit sind Nestlé Säuglingsnahrungen in der Regel vergleichbar, aber nicht identisch. Detaillierte Informationen zur Zusammensetzung ausländischer Produkte liegen uns nicht vor. Wir bitten Sie um Verständnis. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 06.03.2018 um 09:07

Hallo Warum ist die AR Nahrung so verpackt und nicht wie die 1er in den dosen? Gibts da einen spezielen Grund? Oder Kann ich die AR nahrung in eine leere Dose der 1er Milch umschütten? Danke

Antworten Melden

 | 06.03.2018 um 10:00

Hallo Ella, unsere Nestlé BEBA AR wird in einer Faltschachtel angeboten, um die Spezialnahrung besser von der Standardnahrung unterscheiden zu können. Sie können jedoch gerne den Folienbeutel mit dem Pulver in die Nestlé BEBA OPTIPRO 1 Dose stellen. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 08.02.2018 um 21:14

Hallöchen liebes Nestlé Team, wollte mal Anfragen ob das Produkt Gluten/Weizenfrei ist.

Antworten Melden

 | 09.02.2018 um 08:56

Hallo Christine, in unserer BEBA AR Spezialnahrung sind keine glutenhaltigen / weizeneiweißhaltigen Zutaten enthalten. Viele Grüße vom Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 13.01.2017 um 20:14

Hallo liebes nestle-Team, Da unser kleiner auch mit einem halben Jahr noch vermehrt spuckt und durch die pre Nahrung nicht mehr satt wurde, sind wir auf die 1er Ha umgestiegen und haben erst später die AR "entdeckt". Nun handhaben wir es so diese beiden zu "mischen", also halb AR und halb 1er Ha um diese etwas sämiger zu machen. Nun ist er aber ein halbes Jahr und wird nicht mehr richtig satt, ist es sinnvoll bzw empfehlenswert dies weiterhin mit der 2er zu machen? Liebe Grüße

Antworten Melden

 | 16.01.2017 um 09:36

Hallo Susann, BEBA AR ist eine voll bilanzierte Spezialnahrung bei vermehrtem Aufstoßen und Spucken. BEBA AR solle nach Rücksprache mit dem Kinderarzt eingesetzt werden. Ein Mischen mit anderen Säuglingsmilchnahrungen wird nicht empfohlen. Für weitere Fragen wenden Sie sich telefonisch bei den Kollegen vom Babyservice unter der kostenfreien Rufnummer 0800-2344944. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 01.10.2016 um 16:19

Hallo liebes Beba Team, Hab im Drogeriemarkt gesehen, dass das neue Beba AR ohne "HA" ist 😏... Hat sich das geändert?

Antworten Melden

 | 04.10.2016 um 19:15

Hallo Yvonne, bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Zu Ihrer Frage können wir Sie beruhigen: Nestlé BEBA AR ist auch weiterhin allergenarm, an der Rezeptur hat sich nichts geändert. Die Spezialnahrung ist auch für allergiegefährdete Babys geeignet, zur Verminderung des Allergierisikos auf Milcheiweiß. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 09.05.2016 um 20:24

Da die HA PRE ausverkauft war und unser Junior regelmäßig die Milch wieder ausspuckt, habe ich mich für die Anti-Reflux entschieden. Leider waren wir sehr unzufrieden, da sich die Milch mehrfach nicht richtig lösen lies. Egal ob in ganz heißem oder 40° warmen Wasser: immer wieder hatten wir große Brocken in der Milch, die das Trinken unmöglich gemacht haben und einen Schreianfall zur Folge hatte bis neue Milch kam. Wir haben daher wieder auf die HA PRE umstellen müssen. Leider. Denn wir würden gerne den Anti-Reflux-Effekt nutzen. Denn unser Junior hat, wenn er dann mal was von der Milch trinken kommte, wirklich nicht mehr gespuckt.

Antworten Melden

 | 09.05.2016 um 20:56

Liebe Christine, bitte wenden Sie sich an unseren Nestlé Babyservice. Sie erreichen die Kollegen unter 0800-2344944. Viele Grüße vom Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 27.02.2016 um 17:11

Hallo liebes Team, Wir haben extreme Probleme beim Anrühren der Milch, ständige Klumpen, gibt es einen Trick? Desweiteren hat unser Sohn 6 Monate unter dieser Nahrung, die er seit gestern erhält Blähungen, mehr Stuhlgang und wesentlich härter, kann dies sein?

Antworten Melden

 | 29.02.2016 um 12:01

Hallo Janine, wegen den Verdauungsbeschwerden wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt. Dieser ist in diesem Fall der richtige Ansprechpartner. Dass beim Anrühren aber immer Klumpen entstehen, soll natürlich nicht sein. Senden Sie daher bitte eine E-Mail an kontakt@babyservice.de und teilen den Kollegen von der Dose bitte das MHD, die Uhrzeit sowie den Produktionscode mit. Die Kollegen können Ihnen da sicher weiterhelfen. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 15.02.2016 um 22:16

Hallo nestle beba team, wir stellen uns momentan folgende frage: wir sind aufgrund häufigem spucken von der pro pre auf beba ar umgestiegen und kommen mit dieser sehr gut zurecht. Macht es sinn auf pro 1 umzustellen und gibt es unterschiede bezüglich der sättigung?

Antworten Melden

 | 16.02.2016 um 11:45

Hallo marko, geben Sie die Spezialnahrung am besten so lange, wie die Beschwerden andauern. Mit Ihrem Kinderarzt entscheiden Sie dann gemeinsam, wie lange die Spezialnahrung gegeben werden sollte und welche Milch für Ihr Kind danach weiter ratsam ist. Eine Information zu unseren Nestlé BEBA Produkten finden Sie auf unserer Internetseite: www.babyservice.de Viele Grüße, Ihr Team vom Nestlé Marktplatz

Antworten Melden
 

 | 20.01.2016 um 20:46

Wie meinen sie das mit den Monatsangaben? Verstehe ich es richtig das ein Säugling im Alter von 6 Wochen, die Dosis 2 Monate bekommen sollte?

Antworten Melden

 | 21.01.2016 um 16:04

Hallo Conny, ab dem zweiten Monat ist gleich bedeutend mit: ab der 5. Lebenswoche. Bitte berücksichtigen Sie jedoch die individuellen Bedürfnisse Ihres Babys. Der Ernährungsplan auf der Verpackung beinhaltet Orientierungswerte. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 26.10.2015 um 22:13

Hallo. Da unser Sohn (11 Wochen) sehr viel spuckt, hat meine Hebamme uns Beba AR empfohlen. Allerdings habe ich beim Öko-Test nun gelesen, das die Beba AR, wie viele andere AR Nahrungen auch, mit "mangelhaft" abgeschnitten hat. Der Fettschadstoff 3-MCPD-Ester soll sehr erhöht sein, was in Tierversuchen zu Nierenschäden geführt hat. Das verunsichert natürlich ungemein als Mutter, wenn man so etwas liest. Was können Sie mir dazu sagen?

Antworten Melden

 | 27.10.2015 um 13:47

Hallo Mandy, das Ergebnis von Öko-Test für 3-MCPD-Fettsäure-Ester für Beba HA Pre können wir nicht nachvollziehen. Das Analyseergebnis eines externen, zertifizierten Labors für das gleiche Produkt liegt deutlich unter dem Ergebnis von Öko-Test. Hier erfahren Sie mehr zum aktuellen Öko-Test: http://www.nestle-marktplatz.de/beba_statement Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden

 | 27.10.2015 um 21:40

Hallo. Es geht nicht um HA Nahrung, sondern um AR. Liebe Grüße.

Melden

 | 28.10.2015 um 12:00

Die Qualität und Sicherheit unserer Nestlé BEBA-Produkte hat höchste Priorität. BEBA AR ist auf Basis von Molkenpulver hergestellt. Als Hersteller von Babynahrung sind wir uns der großen Verantwortung für die Gesundheit der Babys bewusst. Aus diesem Grund werden unsere hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards auch über unabhängige Dritte kontinuierlich kontrolliert. Die Gehalte an 3-MCPD-Fettsäureestern in unseren Säuglingsnahrungen sind so niedrig wie derzeit technologisch machbar. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Melden
Weitere Kommentare/Bewertungen anzeigen

40 Bewertungen

Zuletzt angesehene Produkte

Babys Entwicklung

Beba - Unser Wissen als Fundament für die Zukunft

In den ersten 1.000 Tagen wird das Fundament für die gesunde Entwicklung und Zukunft eines Babys gelegt. Einen wichtigen Beitrag leistet hierbei die richtige Ernährung. Daher haben wir Nestlé BEBA OPTIPRO und PRO HA entwickelt.

Weitere Produkte aus dem Sortiment

Babys Entwicklung

BEBA - 150 Jahre Forschung für die Entwicklung Ihres Babys: #einzigartig

Genau wie Ihr Baby jeden Tag Neues entdeckt und dazulernt, widmen sich auch unsere Ernährungsexperten und Forschungsteams Tag für Tag allen Themen rund um die gesunde Entwicklung und Ernährung von Babys – und das seit 150 Jahren: #einzigartig.
Mehr erfahren
close

Hinweis für die Ernährung Ihres Babys

WHO Hinweis für stillende Mütter

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt, in den ersten sechs Monaten ausschließlich zu stillen. Nestlé befürwortet dies uneingeschränkt. Auch nach dem sechsten Lebensmonat sollte begleitend zur Einführung der Beikost weitergestillt werden. Bitte lassen Sie sich von Ihrem Kinderarzt oder hierfür qualifiziertem Fachpersonal beraten.

weiter