Nestlé Marktplatz Logo
  • BEBA sinlac Allergenarmer Spezial-Brei

BEBA sinlac Allergenarmer Spezial-Brei

Sicherheit für Ihr Baby.
Nestlé BEBA SINLAC ist ein diätisches Lebensmittel, geeignet zur besonderen Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten von Säuglingen (Fütterungsbeginn nach dem 4. Monat), Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Rahmen eines Diätplans.

Der spezielle Babybrei bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Nestlé BEBA SINLAC ist glutenfrei, milchfrei und sojafrei und ideal für Babys mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten, als Bestandteil einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung sowie im Rahmen einer gesunden Lebensweise, geeignet.

• Allergenarmer Spezialbrei.
• Für alle Babys nach dem 4. Monat zur besonderen Ernährung bei Kuhmilch-, Soja-Unverträglichkeiten.
• Milchfrei, sojafrei, glutenfrei.
• Mit Jod für eine normale geistige Entwicklung
• Mit Vitamin C & Zink für eine normale Entwicklung des Immunsystems.
• Weitere Informationen finden Sie auf babyservice.de

Bei unseren Handelspartnern online bestellen.

Allgemeine Produktinformationen

BEBA sinlac Allergenarmer Spezial-Brei
Diätetisches Lebensmittel, geeignet zur besonderen Ernährung bei Kuhmilch-, Soja-Unverträglichkeiten sowie Zöliakie. - 500g
Unter Schutzatmosphäre verpackt.
milchfrei, sojafrei, glutenfrei, für eine normale geistige Entwicklung durch Jod, für einen verträglichen Beikoststart
Für alle Babys nach dem 4.Monat als Bestandteil einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung sowie im Rahmen einer gesunden Lebensweise

Wichtiger Hinweis

Häufiger Kontakt der Zähne mit kohlenhydrathaltigen Nahrungen kann Zahnzerstörung durch Karies verursachen. Achten Sie bitte auf eine gründliche Zahnpflege - besonders vor dem Schlafengehen.
Wichtige Hinweise: Die Ernährung bei Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten oder familiärer Allergiebelastung sollten Sie generell mit Ihrem Arzt besprechen. Nicht verwenden bei Glucose-, Fructose- und Saccharose-Intoleranz sowie bei Unverträglichkeit auf Eiweiß aus Reis und/oder Johannisbrotkeimen. Nicht zur ausschließlichen Ernährung geeignet. BEBA sinlac ist kein Milchersatz. Bei extrem ausgeprägter Nahrungsmittelallergie sollte die erste Gabe immer unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.Wichtiger Hinweis:Stillen ist das Beste für Ihr Baby. Denn Muttermilch ist ideal zusammengesetzt, verhilft zu einem guten Schutz vor Infektionen sowie Allergien und fördert zugleich die Mutter-Kind-Beziehung. Darüber hinaus ist Stillen die preiswerteste Art der Ernährung. Je früher und häufiger Sie ihr Baby anlegen, desto eher kommt der Milchfluss in Gang. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und nach der Entbindung begünstigt das Stillen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden und das Zufüttern von Säuglingsnahrung kann den Stillerfolg beeinträchtigen. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Hebamme, wenn sie eine Säuglingsnahrung verwenden wollen.Eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsnahrung, eine Verwendung von nicht als Säuglingsnahrung geeigneten Lebensmitteln oder eine unangemessene Ernährung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bitte beachten Sie deshalb sorgfältig die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Packungen.
Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.
Wir zeigen Ihnen in diesem Video, wie Sie Säuglingsmilchnahrung sachgemäß und Schritt für Schritt zubereiten. Die praktische BEBA Schutzdose hilft Ihnen, dabei hygienisch und sicher vorzugehen.
Trennlinie
Nestlé Nutrition GmbH, 60523 Frankfurt

Zutaten: Reisgrieß (teilweise aufgeschlossen) 53,9%, Johannisbrotkeimmehl 16,8%, Zucker, Maltodextrin, pflanzliche Öle (Palmöl, Rapsöl, Sonnenblumenöl), Kokosfett, Calciumcarbonat, Glukosesirup, Säureregulator Citronensäure, Stabilisator Natriumphosphate, Vitaminmischug [Vitamin C, Niacin, Vitamin E, Thiamin (Vitamin B1), Vitamin A, Riboflavin (Vitamin B2), Vitamin B6, Folsäure, Calcium-Pantothenat, Biotin, Vitamin D, Vitamin B12], Eisendiphosphat, Zinksulfat, Kaliumjodid, Milchsäurebakterien (mit Bifiduskultur).

Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.
Nährwert Verpacktes Produkt
(100 g)
Verzehrfertiges Produkt
(100 g)
Verzehrfertige Portion
(1 Portion 200 g)
% Referenzmenge pro Verzehrfertige Portion % Referenzmenge pro Verzehrfertiges Produkt
(Referenzwert für Beikost)
davon Gluten  0 g            
davon Sojaeiweiß  0 g            
davon Casein  0 g     0 g      
davon Sojaeiweiß        0 g      
davon Gluten        0 g      
Energie  1792 kJ  477 kJ  896 kJ      
Energie  425 kcal  109 kcal  213 kcal      
Fett  10,0 g  2,6 g  5,0 g      
davon gesättigte Fettsäuren  3,9 g  1,0 g  2,0 g      
Kohlenhydrate  68,8 g  17,6 g  34,4 g      
davon Zucker  19,2 g  4,9 g  9,6 g      
Ballaststoffe  2,8 g  0,7 g  1,4 g      
Eiweiß  13,5 g  3,5 g  6,8 g      
Salz  0,29 g  0,08 g  0,14 g      
Vitamin A  410 µg  109 µg  205 µg  51 %  103 %
Vitamin D  4,5 µg  1,2 µg  2,3 µg  23 %  45 %
Vitamin E  2,5 mg  0,64 mg  1,3 mg      
Vitamin C  65 mg  15 mg  33 mg  132 %  260 %
Thiamin  0,90 mg  0,20 mg  0,45 mg  90 %  180 %
Riboflavin  0,34 mg  0,090 mg  0,17 mg  21 %  43 %
Niacin  3,0 mg  0,80 mg  1,5 mg  17 %  33 %
Vitamin B6  0,26 mg  0,060 mg  0,13 mg  19 %  37 %
Folsäure  20,0 µg     10,0 µg     20 %
Vitamin B12  0,80 µg  0,20 µg  0,40 µg  57 %  114 %
Biotin  20 µg     10 µg      
Pantothensäure  1,1 mg     0,55 mg      
Natrium  0,12 g  0,03 g  0,06 g      
Calcium  530 mg  133 mg  265 mg  66 %  133 %
Eisen  8,0 mg  2,6 mg  4,0 mg  67 %  133 %
Zink  5,6 mg  1,4 mg  2,8 mg  70 %  140 %
Jod  55,0 µg  13,8 µg  27,5 µg  39 %  79 %
Portionsangabe: 10 Portionen
Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.

Allergeninformationen

Die Allergeninformation gibt Ihnen Auskunft über bestimmte Zutaten in unseren Produkten.
laut Rezeptur ohne Zusatz Sellerie Selleriehaltige Zutaten
laut Rezeptur ohne Zusatz Sesamsamen und Sesamsamenerzeugnisse Sesamsamenhaltige Zutaten und Sesamsamenerzeugnisse
laut Rezeptur ohne Zusatz Schalenfrüchte Nusseiweißhaltige Zutaten. Unter Nüsse fallen Mandel, Hasel-, Pecan-, Wal-, Para-, Macadamia-Nuss, Cashew-Kern und Pistazie
laut Rezeptur ohne Zusatz Weizen Weizeneiweißhaltige Zutaten
laut Rezeptur ohne Zusatz Weichtiere und daraus hergestellte Erzeugnisse Weichtierhaltige Zutaten und daraus hergestellte Erzeugnisse
laut Rezeptur ohne Zusatz Senf und Senferzeugnisse Senfhaltige Zutaten und Senferzeugnisse
laut Rezeptur ohne Zusatz Lupine und daraus hergestellte Erzeugnisse Lupinhaltige Zutaten und daraus hergestellte Erzeugnisse
laut Rezeptur ohne Zusatz Ei und Eierzeugnisse Eiweißhaltige Zutaten
laut Rezeptur ohne Zusatz Fisch und Fischerzeugnisse Fischhaltige Zutaten und Fischerzeugnisse
laut Rezeptur ohne Zusatz Soja Sojaeiweißhaltige Zutaten, auch Sojalezithin
laut Rezeptur ohne Zusatz Erdnuss Erdnusseiweißhaltige Zutaten
laut Rezeptur ohne Zusatz Schwefeldioxid und Sulfite Schwefeldioxid und Sulfithaltige Zutaten
laut Rezeptur ohne Zusatz Krebstiere und Krebstiererzeugnisse Krebstierhaltige Zutaten und Krebstiererzeugnisse
laut Rezeptur ohne Zusatz Gluten Glutenhaltige Zutaten, d.h. klebereiweißhaltiges Getreide bzw. Getreideprodukte aus Weizen, Grünkern, Dinkel, Hafer, Roggen und Gerste
laut Rezeptur ohne Zusatz Milch Milcheiweiß- und milchzuckerhaltige Zutaten

Legende

laut Rezeptur mit Zusatz
= laut Rezeptur mit Zusatz
laut Rezeptur ohne Zusatz
= laut Rezeptur ohne Zusatz
keine Angaben
= keine Angaben

Die hier bereit gestellten Informationen berücksichtigen nicht geringfügige Spuren dieser Substanzen in den Produkten. Wir kennzeichnen auf der Verpackung freiwillig auch mögliche Spuren der allergenen Zutaten, wenn sie nicht als Zutat, sondern durch die Herstellung von anderen Produkten auf den gleichen Produktionsanlagen in das Produkt gelangen könnten.

Ernährungsweisen

Hier erhalten Sie Informationen zur Eignung von Produkten für bestimmte Ernährungsweisen:
keine Angaben Ovo-lakto-vegetarisch Ohne Zutaten tierischer Herkunft, ausgenommen Eier, Milcherzeugnisse und Honig
keine Angaben Vegan Ohne Zutaten tierischer Herkunft
keine Angaben Ohne Schwein Ohne Schweinefleischhaltige Zutaten und Schweinegelatine

Legende

für Ernährungsweise geeignet
= für Ernährungsweise geeignet
für Ernährungsweise nicht geeignet
= für Ernährungsweise nicht geeignet
keine Angaben
= keine Angaben

Die Rezepturen der Produkte können sich ändern. Die hier bereitgestellten Informationen beziehen sich auf das aktuell gültige deutsche Sortiment und werden regelmäßig aktualisiert. Bei Rezepturumstellungen können im Handel Produkte sowohl mit der alten als auch mit der neuen Rezeptur zu finden sein. Der Käufer sollte deshalb stets alle Informationen auf der Verpackung sorgfältig lesen. Dies gilt insbesondere für die Zutatenliste zur Berücksichtigung von Unverträglichkeiten.

Zubereitung

1. Frisches Trinkwasser zum Kochen bringen und auf ca. 40°C (lauwarm) abkühlen lassen. 2. 150 ml des abgekochten Wassers in eine saubere Schüssel geben. 3. Ca. 5-6 gehäufte Esslöffel (50 g) BEBA sinlac hinzugeben und gut umrühren.Wichtig: Bitte beachten Sie die Zubereitungsanleitung. Bitte nicht in der Mikrowelle erwärmen -Überhitzungsgefahr. Temperatur des Breis vor Fütterung prüfen. Den Brei immer mit einem Löffel füttern. Bereiten Sie jede Mahlzeit frisch zu. Nahrungsreste nicht wiederverwenden. Achten Sie auf ein sauberes Umfeld. Anwendung: BEBA sinlac ist ein diätetisches Lebensmittel, geeignet zur besonderen Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten von Säuglingen (Fütterungsbeginn nach dem 4. Monat), Kindern,Jugendlichen und Erwachsenen im Rahmen eines Diätplans.Bei bereits bestehender Kuhmilch- und/oder Sojaeiweiß-Allergie kann BEBA sinlac als Beikost bei Säuglingen oder als eigenständige Mahlzeit bei Kindern und Erwachsenen gegebenwerden. Besonders empfehlenswert ist BEBA sinlac Spezialbrei als erste Beikostmahlzeit z.B. als milchfreie Alternative zum sonst üblichen Abendbrei oder mit Obstzusatz als Obst- / Getreidebreiam Nachmittag.Darüber hinaus bietet sich BEBA sinlac immer an, wenn eine allergenarme Beikost gewünscht wird. Der ausgewogen zusammengesetzte Spezialbrei ermöglicht dem Baby eine Gewöhnung an feste Nahrungsformen ohne Zufuhr von Milch, Soja und Weizen (Gluten). Aufgrund der von Natur aus allergenarmen Bestandteile ist BEBA sinlac auch als Nahrung im Rahmen einer Suchdiät zur Diagnose von Nahrungsmittel-Allergien geeignet.
Ungeöffnet (bei max. 25°C) lagern. Packungsinhalt nach dem Öffnen innerhalb von 6 Wochen aufbrauchen. 2. Verwenden Sie dieses Produkt nur, wenn es unbeschädigt ist.
Trennlinie
Bitte helfen Sie unsere Umwelt durch getrenntes Recycling zu entlasten. - Die Faltschachtel bitte zum Altpapier. - Den entleerten Beutel bitte über die Wertstofftonne oder den Gelben Sack/ die Gelbe Tonne entsorgen.

43 Bewertungen und 11 Kommentare

 

 | 28.09.2017 um 10:05

Dieser Brei wird in verschiedensten Läden nicht mehr verkauft, wurde dieses Produkt aus dem Sortiment genommen?

Antworten Melden

 | 28.09.2017 um 11:12

Hallo T.K., auf das Angebot im Handel haben wir leider keinen Einfluss. Nestlé BEBA Sinlac Spezialbrei wurde nicht aus dem Sortiment genommen und ist in Deutschland weiterhin erhältlich. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 30.06.2016 um 21:34

Habe heute meinem Sohn 5 Monate zum ersten mal diesen Brei gegeben und er hat ihn verschlungen,nachdem Schmelz- und Reisflocken mit Geschrei abgewiesen wurden. Ich bin froh endlich etwas gefunden zu haben was ich abends als Brei anbieten kann ohne Milch. Er ist allerdings von der Portion nicht satt geworden ( lt Verpackung mit 150ml Wasser und 50g Brei). Da muss ich wohl mehr anmischen. Gibt es Empfehlungen welche Mengen man anbieten sollte oder kann man das nach freien Belieben machen? Er ist schon gut gebaut und ich habe Angst das er davon sehr zunimmt da es ja doch sehr süß ist und damit sicher ausreichend Zucker enthalten wird.

Antworten Melden

 | 01.07.2016 um 17:39

Hallo Kris2501, wir haben für Sie nachgefragt. Unsere Beikostprodukte liefern Ihrem Baby genau die richtige Menge an Kalorien und Nährstoffen für das jeweilige Alter. Sie können aber auf jeden Fall die Menge individuell auf Ihr Kind anpassen. Alternativ können Sie auch eine Gemüse- oder Obstportion unter den Brei rühren. Viele Grüße vom Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 26.03.2016 um 21:57

Hallo, meine 5 Monate alte Tochter isst Sich an einer gute Portion sinlac Brei zu Mittag satt . Sie hat keine unverträglichkeiten, wir üben den beikoststart mit sinlac auf empfehlung unserer Hebamme. Leider ist sie seitdem extrem wund. Hängt das eventuell mit dem Brei zusammen?

Antworten Melden

 | 29.03.2016 um 13:55

Hallo Christa, ein wunder Po kann bei Kindern verschiedene Ursachen haben. Diese sollten Sie unbedingt von Ihrem Kinderarzt abklären lassen. Manche Babys, die mit der Beikost anfangen, können auf diese Nahrungsumstellung sehr sensibel reagieren. Wichtig ist, bei wundem Po folgende Tipps zu beachten: http://www.babyservice.de/rund-ums-baby/babypflege/baby-wunder-po-pflege. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 05.02.2016 um 10:53

Hallo, mein Sohn 10 Monate isst den Brei seit er 6 Monate alt ist. Er mag ihn sehr. Was mich als Mutter nur stört ist, dass Zucker in den Zutaten steht. Ich stille ihn, wobei ich seit einem guten Monat zu wenig Milch habe und jetzt auch keine Reserve mehr habe. Die beiden Ersatz Säuglingsmilch Produkte von Nestlé mag er überhaupt nicht. Kann man den Brei auch morgens und abends gegen?

Antworten Melden

 | 05.02.2016 um 12:28

Hallo Nicole, dieser Spezialbrei ist eine Beikostprodukt. Um den gesamten Nährstoffbedarf des Babys im Beikostalter zu decken, ist eine Kombination aus einer Milchmahlzeit und den verschiedenen Breimahlzeiten notwendig. Zucker setzen wir in BEBA Sinlac Spezial-Brei aus folgenden Gründen ein: Jeder Säugling benötigt für seinen Energiehaushalt Kohlenhydrate. Saccharose (Zucker) zählt zu den leicht verdaulichen Kohlenhydraten. Weiterhin überdeckt diese Süße den für viele Babys ungewohnten Eigengeschmack des wertvollen Johannisbrotkernmehls und fördert damit die Akzeptanz des Breis. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
 

 | 01.11.2015 um 19:32

Hallo , Warum darf man den Sinlac Brei erst ab den 4. Monat geben ?

Antworten Melden

 | 03.11.2015 um 11:16

Hallo Kati, wenn Sie Brei vom Löffel geben möchten ist es wichtig, dass das Baby den Kopf aufrecht halten kann, wenn es im Sitzen gestützt wird. Mit der Beikost können Sie frühestens nach der vollendeten 16. Lebenswoche, spätestens nach dem 6. Monat anfangen. Zeigt es schon Interesse für den Löffel? Kommt es mit der neuen Konsistenz der Nahrung zurecht? Den richtigen Zeitpunkt dafür bestimmt letztendlich Ihr Baby. Lassen Sie sich dazu auch vom Kinderarzt beraten. Viele Grüße, Ihr Nestlé Marktplatz Team 

Antworten Melden
ohne Bewertung

 | 17.09.2015 um 20:16

Hallo, mein Sohn hat bisher Aptamil SL getrunken weil er Milch u/o Lactosintollerant ist. Jetzt gibt es nicht mehr zu kaufen und ich muss ein alternativ finden. Kann ich Beba Sinlac dünnflüssig zubereiten so dass er die Nahrung von eine Flasche trinken kann? Er isst noch nicht mit Löffel. Oder habe Sie ein andere alternativ? Viele Grüße Linda

Antworten Melden

 | 18.09.2015 um 15:04

Hallo Linda, BEBA Sinlac ist ein Spezialbrei für die Beikostzeit, den Sie Ihrem Baby nach dem 4. Monat vom Löffel geben können. Verdünnter BEBA Sinlac Brei ist nicht zur alleinigen Ernährung geeignet. Bitte fragen Sie Ihren Kinderarzt nach einer geeigneten Alternative für Ihr Baby. Schönes Wochenende vom Nestlé Marktplatz Team

Antworten Melden
Weitere Kommentare/Bewertungen anzeigen

43 Bewertungen

Zuletzt angesehene Produkte

Babys Entwicklung

Beba - Unser Wissen als Fundament für die Zukunft

In den ersten 1.000 Tagen wird das Fundament für die gesunde Entwicklung und Zukunft eines Babys gelegt. Einen wichtigen Beitrag leistet hierbei die richtige Ernährung. Daher haben wir Nestlé BEBA OPTIPRO und PRO HA entwickelt.

Babys Entwicklung

Unser Wissen als Fundament für die Zukunft

Sie tun alles, um Ihrem Kind das Beste für seine gesunde Entwicklung zu geben. Wir von Nestlé BEBA unterstützen Sie dabei mit all unserem Wissen und unserer Erfahrung. 
Stillen ist die beste Ernährung für Ihr Baby, daher sollte so lange wie möglich gestillt werden.
Mehr erfahren
close

Hinweis für die Ernährung Ihres Babys

WHO Hinweis für stillende Mütter

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt, in den ersten sechs Monaten ausschließlich zu stillen. Nestlé befürwortet dies uneingeschränkt. Auch nach dem sechsten Lebensmonat sollte begleitend zur Einführung der Beikost weitergestillt werden. Bitte lassen Sie sich von Ihrem Kinderarzt oder hierfür qualifiziertem Fachpersonal beraten.

weiter