Nestlé Marktplatz Logo
Nestlé Schöller Bum Bum Produktionsstrasse

Prozess der Eisherstellung

Der Weg zum leckeren Schöller Eis

Eis aus industrieller Produktion macht heute den überwiegenden Teil des deutschen Speiseeis-Marktes aus. Im Werk Uelzen werden für die Eisherstellung beste Zutaten nach genau vorgeschriebenen Rezepturen gewogen und vorgemischt. Im Homogenisator wird der Vormix für die verschiedenen Eissorten dann unter hohem Druck in feine Bestandteile zerlegt und das Milchfett gleichmäßig verteilt. Teil der Eisherstellung ist das Pasteurisieren bei exakt 81 °C, wodurch das Speiseeis haltbar gemacht wird. Nach einer mehrstündigen Ruhephase bekommt das Eis durch das „Freezen“ seine besondere Konsistenz. Mit innovativen Produkten und Eissorten setzt NESTLÉ SCHÖLLER im Speiseeismarkt immer wieder neue Impulse.

Eis-Bestandteile wie Pfalnzenöl und Zucker

Die verschiedenen Rohwaren werden zu Beginn des Prozesses der Eisherstellung genauestens kontrolliert und abgewogen, damit Geschmack und Qualität aller Eissorten immer auf dem höchsten Niveau bleiben. Dann kommen sie in den so genannten „Premix“, wo die Rohwaren miteinander vermischt und homogenisiert werden.
Nestlé Schöller Milchverarbeitung im Kessel

Mit einem Druck von bis zu 140 bar wird die Masse durch einen Spalt gepresst. Dabei entstehen gleichmäßige Teilchen, die sich anschließend zu einem geschmeidigen Mix verbinden. So erhält das spätere Speiseeis seinen cremig zarten Schmelz. Anschließend wird in der Eisherstellung der Mix pasteurisiert und dadurch sterilisiert. Bei der Pasteurisierung wird der Mix zuerst auf 81 °C erhitzt und dann innerhalb einer Minute auf 4 °C abgekühlt.
Nestlé Schöller Mitarbeiter entnimmt eine Probe

Dann ruht der Mix für mindestens sechs Stunden in Lagertanks. Im so genannten Freezer wird der Mix auf –5 bis –10 °C abgekühlt. Ständig rotierende Messer schaben dabei den an der Innenseite der Trommel festfrierenden Mix ab und eingeführte Luft schlägt das Gemisch auf, um es ähnlich wie Schlagsahne cremig zu machen.
Nestlé Schöller Produktionsanlagen

Schließlich werden je nach Eissorte weitere Zutaten, wie z. B. Schokostückchen, Erdbeerstückchen oder auch Nüsse, dazugegeben. Während des gesamten Prozesses der Eisherstellung finden immer wieder strenge Qualitätskontrollen statt, damit unsere Produkte stets auf demselben hohen Geschmacksniveau bleiben.
Nestlé Schöller Bum Bum im Produktionsprozess

Jetzt wird das Eis in Form gebracht, was auf verschiedene Arten passieren kann. Beispielsweise presst man es in eine Form, bis die Masse auf der Unterseite herausragt, schießt einen Stiel ins Eis und schneidet portionsgenau ab. Dieses Verfahren der Eisherstellung wird z. B. bei der Sorte Bum Bum angewandt.
Nestlé Schöller Schockfrosten der Bum Bums

Eine zweite Möglichkeit besteht darin, dass das Eis in eine Form gegossen, mit einem Stiel versehen und nach dem Gefrieren wieder rausgezogen wird. So läuft z. B. die Eisherstellung beim Kaktus-Eis ab. Unsere Waffeltüten werden mit einer feinen Schokoglasur ausgesprüht, damit die Waffeln schön kross und knusprig bleiben. Dann wird das Eis eingefüllt und die Krone mit Sauce oder Stückchen versehen. Nach dem In-Form-Bringen muss das Eis noch einmal in den Freezer, wo es bei –40 Grad gefroren wird.
Nestlé Schöller Bum Bum wird mit roter Fettglasur überzogen

Letzte Veredelung einiger Eissorten ist die Glasur, wozu das komplette Eis am Stiel gepackt und in die Glasur getaucht wird.
Nestlé Schöller Mitarbeiter verpacken das fertige Eis

Nach dem Abtropfen der überschüssigen Glasur kann das Eis verpackt und per Hand in Kartons geschichtet werden. Im Kühlhaus werden diese Kartons auf Paletten geschichtet, wo sie bei –23 °C darauf warten, abgerufen zu werden.
Nestlé Schöller Qualitätskontrolle bei der Herstellung

Der Transport zu unseren Kunden erfolgt jedoch erst nach Freigabe durch unsere Qualitätskontrolle. Hierbei wird das Eis verkostet und nach Aussehen, Geruch und Geschmack beurteilt. Nur wenn das Eis unseren hohen Anforderungen entspricht, ist es für den Versand bereit.
Nestlé Schöller Kühlwagen bereit zur Auslieferung der Ware

So wird das Eis schließlich über unsere eigene, spezielle Tiefkühl-LKW Flotte ausgeliefert, um sicherzustellen, dass die Kühlkette immer eingehalten wird